G_BG_LF_200721_4c
+
Der neue Landfrauenvorstand verabschiedet seitherige Beisitzerinnen mit (v. l.) Sabine Schmitt und Karen Diedrich Mechthild Rupschus, Lydia Wehrwein, zweite Vorsitzende Evelyn Weiß, Rechnerin Anette Meyer, Vorsitzende Manuela Ruhl und Schriftführerin Rebecca Diegel.

Manuela Ruhl führt die Landfrauen

  • VonHannelore Diegel
    schließen

Gemünden-Burg-Gemünden (eva). Nach vier Jahren Teamvorstand hat der Landfrauenverein Burg-Gemünden seit der jüngsten Jahreshauptversammlung mit Manuela Ruhl wieder eine erste Vorsitzende. Nach den Neuwahlen setzt sich der weitere Vorstand wie folgt zusammen: Zweite Vorsitzende Evelyn Weiß, Rechnerin Anette Meyer, Schriftführerin Rebecca Diegel und Beisitzerinnen sind Karen Diedrich, Ursula Kadelka und Sabine Schmitt.

Darüber hinaus übernehmen Irmgard Brummer, Jutta Stein, Hannelore Diegel und Mechthild Heckner weiterhin die Gratulationen zu persönlichen Jubiläen.

Vereinsleben lag darnieder

Nachdem Lydia Wehrwein vom Teamvorstand die Landfrauen begrüßt hatte, erinnerte Schriftführerin Rebecca Diegel an die letzten Aktivitäten des Vereins vor Corona. Mit einer nachgeholten Weihnachtsfeier hatten die Veranstaltungen im Rahmen eines gemütlichen Nachmittags begonnen.

Neben den Tanzabenden hatten die Landfrauen vor Ostern den »Schmeddeborn« wieder mit einer Osterkrone geschmückt, beteiligten sich im Rahmen der Kulturwochen aktiv »Am Tag der Vereine« in der Mehrzweckhalle, unternahmen eine abenteuerliche Baumkronen-Vollmondwanderung auf dem Hoherodskopf und genossen wieder einen Filmabend. Leider war die geplante und schon traditionelle jährliche Radtour buchstäblich ins Wasser gefallen, da sie wegen Dauerregens abgebrochen werden musste. Bei einem Ernährungsvortrag hatten die Landfrauen in geselliger Runde wieder tolle Rezepte zum Probieren und Nachkochen kennengelernt, bevor mit dem gemeinsamen Anfertigen von Weihnachtsdekoration und einer Weihnachtsfeier die Aktivitäten in 2019 ausklangen. »Im Jahr 2020 kam dann alles zum Erliegen. Corona hat uns die Möglichkeit genommen, unser Vereinsleben aktiv wahrzunehmen«, hieß es. Lediglich eine eintägige Radtour, die auch sehr gut angenommen wurde, konnte stattfinden. Über den aktuellen Kassenbestand wurden die Landfrauen von der seitherigen Rechnerin Manuela Ruhl informiert. Corinna Kern und Anette Meyer bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung. Zu neuen Kassenprüferinnen wurden Jutta Stein und Marlene Eberhard gewählt. Für das laufende Jahr wurde jetzt schon einmal vorsichtig ein Wiederbeginn der wöchentlichen Tanzabende, im September eine Radtour und eine »Weitblick-Wanderrunde Burg-Gemünden/Bleidenrod« mit anschließendem gemütlichen Beisammensein, für Oktober wieder ein Kinoabend sowie im November »Adventsgestecke basteln« und für Anfang Dezember auch schon eine Weihnachtsfeier ins Auge gefasst, mit der Hoffnung, dass Corona nicht wieder ein Strich durch die Planung macht. Vom Bezirkslandfrauenverein wird für den 6. September (voraussichtlicher Termin) für alle Mitglieder ab 65 Jahren eine Schifffahrt auf dem Main und einem anschließenden Aufenthalt in einem Gartencenter angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare