DGH kommt technisch auf den neuesten Stand

Gemünden-Hainbach (ek). Eine umfassende Sanierung und damit eine erhebliche Verbesserung erfährt in diesem Jahr das Dorfgemeinschaftshaus in Hainbach, wie Bürgermeister Lothar Bott dieser Tage im Rahmen einer Begehung vor Ort feststellte.

Gemünden-Hainbach (ek). Eine umfassende Sanierung und damit eine erhebliche Verbesserung erfährt in diesem Jahr das Dorfgemeinschaftshaus in Hainbach, wie Bürgermeister Lothar Bott dieser Tage im Rahmen einer Begehung vor Ort feststellte.

Gemeinsam mit Ortsvorsteher Werner Lutz und Ewald Rühl überzeugte er sich vom Fortgang der Arbeiten, die eine wesentliche Verbesserung an der Bausubstanz des heutigen DGH bedeuten und die aus der ehemaligen Schule des Ortes aus dem Jahre 1911 einen modernen und funktionsfähigen Kommunikations- und Bürgertreff machen. Insgesamt, so führte Bürgermeister Bott weiter aus, werden Investitionen von rund 240 00 Euro getätigt, wobei diese Mittel im Rahmen des Konjunkturpakets (Landesmittel) zur Verfügung standen. Annähernd die Hälfte dieses Betrages kommt dabei im Bereich der Anlagentechnik, der Heizung und der Sanitäranlagen zum Einsatz.

So wurde beispielsweise eine moderne Pelletheizung eingebaut, die effektiv und sparsam das Gebäude zukünftig beheizen wird. Darüber hinaus fließen Gelder in die Dacherneuerung, in eine umfassende Wärmedämmung, in eine neue Außenfassade sowie in moderne Fenster mit Doppelverglasung. Die alten Fenster bestanden teilweise noch aus einer herkömmlichen Einfachverglasung, die moderner Wärmedämmung in keiner Weise mehr entspricht, so Bott weiter. Diese umfassende Sanierung, so der Bürgermeister abschließend, sei in diesem Umfang zweifelsohne nur mit den Mitteln aus dem Konjunkturpaket realisierbar gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare