+
Mitglieder des Vorstands des Obst- und Gartenbauvereins und Helfer haben kürzlich einen Zierapfel-Hochstamm am Ortseingang von Hainbach gepflanzt. FOTO: EK

Heidelbeeren in den Pflanzkübel

  • schließen

Gemünden-Hainbach(ek). "Der örtliche Obst- und Gartenbauverein wird nächstes Jahr 125 Jahre alt." Mit diesen Worten stellte Vorsitzende Dr. Anke Möser im Rahmen der vor einigen Tagen stattgefundenen Jahreshauptversammlung zahlreiche Aktionen vor, mit denen der Verein das Jubiläum feiern möchte.

Hauptanliegen ist es dabei, das Dorfbild von Hainbach zu verschönern. "Jeder kann dazu beitragen, dass es grünt und blüht", erläuterte die Vorsitzende und hatte dazu als fachkundige Unterstützung Frau Schwarzer von der Baumschule Engelhardt in Heuchelheim eingeladen.

Am Beispiel von zahlreichen insektenfreundlichen Ziersträuchern, Stauden und Obstgehölzen zeigte die Fachfrau anschließend, wie mit wenig Aufwand ansprechende, nützliche und zugleich schöne Pflanzarrangements entstehen können. Als Renner entpuppte sich dabei ihr Tipp, Kübel mit Heidelbeeren zu bepflanzen und als sogenannte Unterpflanzung Monatserdbeeren, Preiselbeeren oder Waldmeister zu nutzen.

Waldmeister und Preiselbeeren

Die Vorsitzende erläuterte in ihrem Jahresbericht, dass im Herbst vergangenen Jahres bereits 700 Osterglocken im Ortsbereich wie beispielsweise am Friedhof, am Dorfgemeinschaftshaus oder an den Ortsschildern gepflanzt wurden.

Nach diesen Frühjahrsblühern sollen dann in Hainbach Sonnenblumen blühen. Als kleinen "Stupser" dazu erhielten die anwesenden Mitglieder gleich bei der Zahlung ihres Mitgliedsbeitrages eine Samentüte für gelbe oder rote Sonnenblumen. Auch Saatgut für eine Wildblumenwiese fand bei den Mitgliedern großen Anklang. Damit im nächsten Jahr noch mehr Osterglocken in Hainbach blühen, plant der Vorstand eine erneute Sammelbestellung bei einem Großhändler, sodass sich Interessierte für einen geringen Kostenbeitrag mit diesen Zwiebelblühern versorgen können.

Tatkräftig wurde vom Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins bereits eine weitere Verschönerungsmaßnahme umgesetzt. Am Ortseingang von Hainbach aus Richtung Ermenrod kommend prangt nun seit eingen Tagen ein Zierapfel-Hochstamm, der Hainbacher und Besucher künftig mit seinen Blüten im Frühjahr und Zieräpfeln im Herbst begrüßen soll. Als Unterpflanzung ist ein Wildblumenstreifen angedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare