Nahrung für Bienen

Gemeinde legt Blühwiesen an

  • Rolf Schwickert
    VonRolf Schwickert
    schließen

Blühwiesen in Städten und Gemeinden sind im Kommen, die Nachbarkommunen Homberg und Mücke haben es vorgemacht. Tobias Reitz (BGG) begründete am Donnerstagabend in der Gemeindevertretung einen Antrag auf Anlage von Blühwiesen in den Ortsteilen mit dem Hinweis, dass solche Wiesen in anderen Kommunen schon erfolgreich angelegt worden sind und man den heimischen Imkern helfen müsse.

Blühwiesen in Städten und Gemeinden sind im Kommen, die Nachbarkommunen Homberg und Mücke haben es vorgemacht. Tobias Reitz (BGG) begründete am Donnerstagabend in der Gemeindevertretung einen Antrag auf Anlage von Blühwiesen in den Ortsteilen mit dem Hinweis, dass solche Wiesen in anderen Kommunen schon erfolgreich angelegt worden sind und man den heimischen Imkern helfen müsse.

Jürgen Lutz (UBL) informierte darüber, dass er als Landwirt bereits 3000 Quadratmeter angelegt hat und dabei mit einem Imker zusammenarbeitet. Lutz meinte, das Anlegen von blühenden Wiesen müsse nicht wieder die Gemeinde machen, diese könne jeder im eigenen Garten einrichten.

Tobias Becker (SPD) begrüßte den BGG-Antrag. Walter Momberger (BGG) beklagte die allgemeine Mentalität der Bürger, den Rasen noch niedriger und dichter als den berühmten englischen Rasen zu halten. Blumen hätten da überhaupt keine Chance. Er regte an, dass die Gemeinde mal die eine oder andere Wiese weniger häufig mähen sollte. In der Abstimmung sprachen sich alle Gemeindevertreter für den Antrag der BGG aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare