Im fünften Jahr schon 50. Mitglied aufgenommen

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva). Eine Rückschau auf ein aktives Vereinsjahr, Neuwahlen des Vorstandes sowie die Besprechung des Terminplanes für das laufende Jahr standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Borussia Mönchengladbach-Fan-Clubs "Vogelsbergborussen".

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva). Eine Rückschau auf ein aktives Vereinsjahr, Neuwahlen des Vorstandes sowie die Besprechung des Terminplanes für das laufende Jahr standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Borussia Mönchengladbach-Fan-Clubs "Vogelsbergborussen", die am Freitag im Karl-Gonter-Sportheim stattfand. Bei den Neuwahlen wurden folgende Vorstandsmitglieder durch Wiederwahl bestätigt: Erster Vorsitzender Gerald Kratz, Ruppertenrod; zweiter Vorsitzender Karsten Schmitt, Nieder-Gemünden; Kassenverwalter Hans Deubel, Groß-Eichen; Schriftführerin Ulrike Kratz, Ruppertenrod, sowie erster Beisitzer Rainer Stein, Burg-Gemünden, und als zweiter Beisitzer gehört Achim Hertel aus Nieder-Ohmen neu dem Vorstand an.

Vorsitzender Gerald Kratz erinnerte in seinem Jahresrückblick noch einmal an die Aktivitäten des Borussia-Fanclubs. So hatten sich die Clubmitglieder im Februar jeweils mit Motivwagen an den Faschingsumzügen in Mücke und in Ehringshausen beteiligt, eine clubinterne Faschingsparty veranstaltet sowie im April am Osterpokalschießen der Schützenabteilung des SV Ruppertenrod teilgenommen.

Ein besonderes Erlebnis hatten zwölf Clubmitglieder, die im März als Zuschauer am "Aktuellen ZDF-Sportstudio" in Mainz teilnahmen und dabei Bundestrainer Joachim Löw kennen lernten, der an diesem Abend Studiogast war.

Darüber hinaus besuchten die "Vogelsbergborussen" am 18. April ein Auswärtsspiel ihrer Borussia bei Eintracht Frankfurt, waren am 10. Mai beim Spiel ihres Clubs gegen Schalke 04, am 19. September gegen Hoffenheim und am 3. Oktober gegen Dortmund im Borussia Park in Mönchengladbach sowie im Rahmen der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal beim Auswärtsspiel Borussia gegen den FSV Frankfurt.

Am 20. Juni trafen sich die Clubmitglieder mit ihren Familien zu einer Grillfeier auf dem Nieder-Gemündener Sportplatzgelände und trotz nicht allzu schönen Sommerwetters habe man einige schöne Stunden im dortigen Sportheim verbracht, erinnerte Vorsitzende Kratz.

Eine besondere Attraktion während dieser Veranstaltung war wiederum der Wettbewerb im traditionellen Torwandschießen für Frauen und Männer, bei dem Anna-Lena Kaufmann und Rainer Stein die Wanderpokale gewonnen hatten. Mit der Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Mücke, endeten die Aktivitäten des Borussia-Fanclubs im vergangenen Jahr.

Über den aktuellen Kassenstand sowie über alle Ein- und Ausgaben wurden die Clubmitglieder von Hans Deubel umfassend informiert. Julian Schmitt und Albert Krämer hatten die Kasse geprüft und bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung, so dass der Entlastung des Vorstandes nichts entgegenstand. Kassenprüfer für das laufende Jahr sind Julian Schmitt und Ralf Fiedler.

Eine besondere Aufmerksamkeit wurde Elvira Hörle zuteil, die vom Vorsitzenden Kratz als 50. Mitglied bei den "Vogelsbergborussen" mit einem Blumenstrauß begrüßt wurde.

Am 14. Juli 2005 hatten die Borussia Mönchengladbach-Anhänger im Sportheim in Ruppertenrod den Fanclub "Vogelsbergborussen" gegründet, um gemeinsam Bundesligaspiele zu besuchen und in geselliger Runde unter gleichgesinnten Fußballfans die Freizeit zu gestalten. Dieses fünfjährige Vereinsbestehen wollen die Borussia-Fans am 19. Juni gebührend feiern.

Darüber hinaus werden die "Vogelsbergborussen" im Februar wieder an den Faschingsumzügen in Mücke und Ehringshausen teilnehmen, es ist am 13. März eine Fahrt zum Heimspiel von Borussia Mönchengladbach gegen Wolfsburg und am zweiten Wochenende im April, gemeinsam mit Fußballern des SV Burg-/Nieder-Gemünden und nach einem weiteren Heimspielbesuch Borussia gegen die Frankfurter "Eintracht" noch ein Ausflug in die Düsseldorfer Altstadt geplant.

Ferner werden die "Vogelsbergborussen" wieder am Osterpokalschießen der Schützenabteilung des SV Ruppertenrod teilnehmen, sich im Juli am Festzug zum 80-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Gemünden beteiligen, im zweiten Halbjahr die Krombacher Brauerei besichtigen und ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte gemeinsam eine Zweitagesfahrt unternehmen.

Kommentare