Frikadellen und Wellfleisch sehr gefragt

  • schließen

In manchem Haushalt blieb jetzt die Küche kalt. Denn die Feuerwehr Nieder-Gemünden hatte zum Schlachtessen eingeladen. Veranstalter dieses Spezialitätenessens war über viele Jahre der Gesangverein Eintracht, der nun die Organisation an die Feuerwehr weitergab. Und wie nicht anders zu erwarten, war die Nachfrage nach dem Gaumenschmaus sehr groß. Angesichts der großen Nachfrage war es gut, dass sich die meisten Gäste ihre Schlachtplatten schon im Vorfeld gesichert hatten. Tatkräftig unterstützt wurden die Feuerwehrmitglieder bei der Zubereitung von Schlachtfrikadellen, Wellfleisch und Beilagen wie Sauerkraut und Meerrettich vom Team der Gaststätte "Holzwurm". Nachdem ein Vorkoster-Team sein Okay gegeben hatte, bestand die Möglichkeit, die Schlachtplatte im Feuerwehrgerätehaus abzuholen oder sie vor Ort in geselliger Atmosphäre zu genießen. (Foto: eva)

In manchem Haushalt blieb jetzt die Küche kalt. Denn die Feuerwehr Nieder-Gemünden hatte zum Schlachtessen eingeladen. Veranstalter dieses Spezialitätenessens war über viele Jahre der Gesangverein Eintracht, der nun die Organisation an die Feuerwehr weitergab. Und wie nicht anders zu erwarten, war die Nachfrage nach dem Gaumenschmaus sehr groß. Angesichts der großen Nachfrage war es gut, dass sich die meisten Gäste ihre Schlachtplatten schon im Vorfeld gesichert hatten. Tatkräftig unterstützt wurden die Feuerwehrmitglieder bei der Zubereitung von Schlachtfrikadellen, Wellfleisch und Beilagen wie Sauerkraut und Meerrettich vom Team der Gaststätte "Holzwurm". Nachdem ein Vorkoster-Team sein Okay gegeben hatte, bestand die Möglichkeit, die Schlachtplatte im Feuerwehrgerätehaus abzuholen oder sie vor Ort in geselliger Atmosphäre zu genießen. (Foto: eva)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare