Eckhard Schmitt bleibt Vorsitzender der TSV

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva). Eckhard Schmitt wurde am Samstag im Karl-Gonter-Sportheim während der Hauptversammlung erneut zum Vorsitzenden des TSV Burg-/Nieder-Gemünden gewählt.

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva). Eckhard Schmitt wurde am Samstag im Karl-Gonter-Sportheim während der Hauptversammlung erneut zum Vorsitzenden des TSV Burg-/Nieder-Gemünden gewählt. Bei den Vorstandswahlen wurde des Weiteren Irmtraud Lutz als Schriftführerin im Amt bestätigt. Zum Jugendleiter wählte die Versammlung Uwe Reitze, Beisitzer des geschäftsführenden Vorstandes wurde Michael Nuhn, und Beisitzer im erweiterten Vorstand wurden Carsten Schröder und Dirk Ziegler. Vorsitzender Eckhard Schmitt erinnerte an die Aktivitäten des vergangenen Jahres, in dem der TSV auf eine 90-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken konnte. Aus diesem Grunde fand 29. August eine Jubiläumsfeier in und um das Sportheim in Nieder-Gemünden statt. Eckhard Schmidt informierte, dass dem TSV Burg-/Nieder-Gemünden derzeit 557 Mitglieder angehören, der Verein mit einem Motivwagen am Festzug anlässlich des 80-jährigen Bestehens der Feuerwehr Nieder-Gemünden teilnahm.

Aus der Abteilung Fußball berichtete Martin Müller. Er nannte 2010 ein "nervenaufreibendes Jahr" für Spieler und Verantwortlichen. Nach intensiven Gesprächen habe man vor der neuen Saison Achim Vaupel, der schon als Aktiver acht Jahre für den TSV gespielt hatte, als neuen Trainer gewinnen können. Dieser habe es mit seinen vielen neuen Ideen und Ansätzen, sowohl beim Training, als auch dem ganzen Miteinander vor und nach dem Sport geschafft, wieder ein rich- tiges Team aus dem TSV zu machen. "Der der- zeitige Tabellenstand mit 23 Punkten auf dem 6. Platz in der A-Liga ist schon mal viel besser als in den vergangenen Jahren", resümierte Müller, und Erfreuliches gebe es in dieser Spielzeit auch von der zweiten Mannschaft zu berichten, die auf einem guten 8. Platz stehe.

In Vertretung von Uwe Reitze berichtete Vorsitzender Eckhard Schmitt über den Jugendfußball. Im Spielbetrieb sind derzeit zwei E-Jugend-Mannschaften sowie je eine F-Jugend- und eine Bambini-Mannschaft mit 53 Spielern und acht Betreuern. Im Sommer war mit großem Erfolg ein Fußballcamp mit fast 40 Kindern durchgeführt worden, und die Mannschaft E 1 war nur denkbar knapp an der Kreisliga gescheitert, während die E 2 im Halbfinale im Hallenkreispokal vertreten ist.

Die F-Jugend hatte es bis ins Halbfinale des Hallenkreispokals geschafft. Dagegen hatten die Bambinis die ersten zwei Kreisturniere ungeschlagen überstanden und bei einem Turnier im Sportkreis Kassel, Gastgeber Baunatal, einen vierten Platz von zwölf Mannschaften erreicht. Schmitt machte darauf aufmerksam, dass am 29. und 30. Januar in der Mehrzweckhalle der "Blaue-Lagune-Cup" stattfindet, an dem 36 Mannschaften aus den Sportkreisen Alsfeld, Gießen, Kassel und Marburg teilnehmen.

Aus dem Bereich Alte Herren (AH) Fußball berichtete Martin Müller, dass 22 Spiele inklusive fünf Turnieren ausgetragen wurden. Er merkte dann, dass bei sieben Spielen nur bis zu zehn Spielern zur Verfügung gestanden hätten. Neben der Teilnahme an der Hallenkreismeisterschaft hatte die Mannschaft am Kreispokal in Leusel, am "Artur-Großhaus-Turnier", am Ohmtalpokal und an einem Turnier in Neustadt teilgenommen.

Gertrud Schojan und Hildegard Raitz berichteten von den regelmäßigen Gymnastik- und Turnstunden in den Bereichen Damengymnastik und Kinderturnen. Erfreulicherweise, so Gertrud Schojan, die mit Vera Gompf montags die Gymnastikstunden durchführt, hat sich seit Mitte letzten Jahres eine zweite Gymnastikgruppe für etwas jüngere Frauen etabliert, die sich, angeleitet von Jenny Schmitt, dienstags in der Zeit von 19.30 bis 21 Uhr, in der Turnhalle trifft. Die Damengymnastikgruppe hatte darüber hinaus im gesellschaftlichen Bereich unter dem Motto: "Närrisch um die Welt mit dem TSV 2010" im Februar wieder erfolgreich eine Faschingssitzung veranstaltet.

Wie Hildegard Raitz informierte, findet derzeit dienstags von 16 bis 17 Uhr unter der Leitung von Katrin Stamm und Conny Schmitt-Zimmermann das Eltern-Kind-Turnen und das Turnen der Kindergartenkinder statt. Darüber hinaus findet unter der Regie von Hildegard Raitz mittwochs das Turnen für Schulkinder 1. bis 2. Schuljahr und von 17.30 bis 18.30 Uhr Sport für Schulkinder ab dem 3. Schuljahr statt.

Die Alte-Herren-Gymnastikgruppe besteht zurzeit aus 22 Mitgliedern, die sich unter der Leitung von Eberhard Deinert im Winterhalbjahr mittwochs zum Turnen und im Sommer zu wöchentlichen Radtouren treffen, informierte Siegfried Bausch. Vom 24. bis 27. Juni war die Herrenriege zu einer kombinierten Paddel- und Pedaltour in der Nähe von Emden in Ostfriesland unterwegs. Im Rechenschaftsbericht informierte Walter Fiedler detailliert über den Kassenstand. Die Kasse war von Thomas Brück und Ottmar Geißler geprüft worden. Sie bescheinigten eine einwandfreie Buchführung und der Vorstand wurde entlastet. Zum neuen Kassenprüfer wurde neben Ottmar Geißler Armin Bausch gewählt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Jürgen Lutz, Uwe Tromm und in Abwesenheit Simone Ries und Karl Stumpf geehrt.

Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Jürgen Hühn, Jürgen Müller, Wilfried Schneider und Reiner Stein eine besondere Ehrung und für 50 Jahre Treue zum TSV wurden Ernst Hoyer und Karl Selenski ausgezeichnet und Horst Dechert und Reinhard Glienke (beide entschuldigt) wurden zu Ehrenmitgliedern ernannte. Zur 33. Faschingssitzung, die in diesem Jahr unter dem Motto steht "Dreimal 11 ganz wunderbar, Gemünden grüßt die Narrenschar" lädt der TSV Burg-/Nieder-Gemünden für Samstag, 19.

Februar, 20.11 Uhr, in die Mehrzweckhalle ein und am Mittwoch, 23. Februar, findet ab 16.11 Uhr, im Karl-Gonter-Sportheim in Nieder-Gemünden eine Kinderfaschingsveranstaltung statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare