Baugenehmigung nachträglich für Reitplatz ?

  • Rolf Schwickert
    VonRolf Schwickert
    schließen

Zu einem bereits bestehenden Reitplatz in Hainbach wurde laut Bürgermeister Lothar Bott im Bericht aus dem Gemeindevorstand das gemeindliche Einvernehmen versagt.

Zu einem bereits bestehenden Reitplatz in Hainbach wurde laut Bürgermeister Lothar Bott im Bericht aus dem Gemeindevorstand das gemeindliche Einvernehmen versagt.

In der Gemeindevertretersitzung erläuterte der Bürgermeister, es bestünden keine begründeten Einwände gegen eine nachträgliche Baugenehmigung, wenn die angrenzende Nachbarschaft dem Bauvorhaben zustimmt. Dass das eintritt, darf allerdings bezweifelt werden, weil sich der Reitplatz im Eigentum einer der Parteien befindet, die seit Jahren im Nachbarschaftsstreit liegen (die AAZ berichtete). Dabei wird von Nachbarn ausdrücklich der Betrieb auf dem Reitplatz störend genannt, angeführt werden hier Lärm und Beleuchtung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare