Gemeindevertreter bedanken sich bei den Bürgern

  • vonEckhard Kömpf
    schließen

Gemünden(ek). Die Gemeindevertretung hatte schon vor einigen Jahren erkannt, dass die Breitbandversorgung einer der wichtigsten Bausteine für die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde ist. So wurden denn auch in den vergangenen Jahren einige jeweils einstimmige Beschlüsse gefasst, die alle darauf zielten, einen Glasfaseranschluss bis in die Haushalte zu bringen.

Nach einigen Schwierigkeiten und Verzögerungen ergab sich dann endlich durch das Angebot der Firma TNG zum Aufbau eines Glasfasernetzes die Möglichkeit, eben dieses Ziel zeitnah und unglaublich kostengünstig für die Menschen zu erreichen.

Das konnte aber nicht einfach durch einen Beschluss der Gemeindevertretung geschehen. Es brauchte dazu das Mittun der Bürger der Gemeinde. Dieser Tage nun wurden von den Haushalten die notwendige Mindestzahl von Vorverträgen mit der TNG abgeschlossen, was die Voraussetzung dafür ist, dass der Glasfaserausbau beginnen kann.

Die Gemeindevertreter bedanken sich bei allen, die geholfen haben, dieses Ziel zu erreichen. Sie haben damit nicht nur für sich selbst und ihre Immobilie einen enormen Vorteil erzielt, sondern gleichzeitig auch durch ihre Weitsicht einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung und Zukunftsfähigkeit der Gemeinde geleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare