Der Bürgersteig an der Bernsfelder Straße endet abrupt in einer Wiese. Im Hintergrund sieht man den Abzweig zur Straße Am Schafgarten. FOTO: RS
+
Der Bürgersteig an der Bernsfelder Straße endet abrupt in einer Wiese. Im Hintergrund sieht man den Abzweig zur Straße Am Schafgarten. FOTO: RS

Gehweg soll verlängert werden

  • Rolf Schwickert
    vonRolf Schwickert
    schließen

Gemünden-Burg-Gemünden(rs). "Wir reden immer über Barrierefreiheit, und dann scheitert es an den wenigen Metern." Ortsvorsteher Florian Albert machte in der Sitzung des Ortsbeirates deutlich, dass am Ortsausgang in Richtung Bernsfeld eine Lösung her muss. Denn schon länger besteht der Wunsch einen Lückenschluss auf den letzten rund 25 Metern bis zur Straße Am Schafgarten herzustellen, in deren Mitte das Dorfgemeinschaftshaus steht. Normale Fußgänger könnten zwar über den Grünstreifen neben der Straße gehen, aber beispielsweise gehbehinderten Personen ist das verwehrt. Die Verlängerung des Bürgersteiges ist eine Herzensanliegen des Ortsvorstehers, der einen stark gehbehinderten Nachbarn hat, welcher die 25 Meter zum Abzweig Am Schafgarten nicht mehr gehen kann.

Die Kosten für die Verbesserung hält Albert für überschaubar, die Breite des bestehenden Bürgersteiges müsse ja nicht fortgesetzt werden. Gegebenenfalls könne man auch ein Schild mit dem Hinweis "Eingeschränkter Winterdienst" aufstellen. Die Alternative, die wenigen Meter auf der Fahrbahn zurückzulegen, hält der Ortsvorsteher für unzweckmäßig und gefährlich. "Da kommen die Autofahrer mit 70 Stundenkilometern runter gebrettert, das ist eine brenzliche Situation", schilderte Albert die Verkehrslage.

Die anderen Mitglieder des Ortsbeirates folgten dem Vorschlag. Ein Antrag an den Gemeindevorstand wurde einstimmig unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare