"Howa" holt Gründerpreis

Mit Gaststätten auf Erfolgskurs

  • schließen

Das mittlerweile in Gersfeld ansässige Gastronomieunternehmen "Howa" gewann in der Orangerie Darmstadt den von Wirtschaftsminister Tarek Al Wazir verliehenen hessischen Gründerpreis in der Kategorie "Geschaffene Arbeitsplätze". Die Gastronomiegruppe betreibt aktuell sieben Wirtshäuser im Vogelsberg, der Rhön und in Bad Kissingen mit derzeit 59 Mitarbeitern.

Das mittlerweile in Gersfeld ansässige Gastronomieunternehmen "Howa" gewann in der Orangerie Darmstadt den von Wirtschaftsminister Tarek Al Wazir verliehenen hessischen Gründerpreis in der Kategorie "Geschaffene Arbeitsplätze". Die Gastronomiegruppe betreibt aktuell sieben Wirtshäuser im Vogelsberg, der Rhön und in Bad Kissingen mit derzeit 59 Mitarbeitern.

Tarek Al Wazir würdigte die beiden mutigen Gründer Mario-Sebastian Fertig & Stephan Thomas Krause unter anderem mit dem Satz "In Frankfurt am Main 100 Arbeitsplätze zu schaffen, das ist nicht schwer, aber im Vogelsberg oder der Rhön 60 Arbeitsplätze zu schaffen, da sind Sie Großunternehmer." Der Gründerpreis ist der einzige Gründerpreis deutschlandweit welcher die Voraussetzung hat, dass das kandidierende Unternehmen bereits erfolgreich am Markt agiert.

Die Howa-Geschichte begann im September 2016 im Wohnzimmer der jungen Gastronomen und nahm ihren Geschäftsbetrieb im Dezember 2016 auf dem Hoherodskopf (Schotten, Vogelsberg) auf. Der ehemalige Berggasthof und das heutige "Berghotel Hoherodskopf" und das "Restaurant Talblick" entwickelten sich mit unermüdlichem Ehrgeiz und großem Engagement der dortigen Mitarbeiter rasant zu einem beliebten Restaurant und Hotel für den Touristen und auch den einheimischen Gast, welcher den Hoherodskopf zu den saisonalen Hochzeiten eigentlich eher meidet.

Im April ging die Erfolgsgeschichte im Traditionswirtshaus "Ziegelhof" in Poppenhausen am Fuße der Wasserkuppe weiter und schon im Juni folgte das beliebte Ausflugslokal "Berghütte Guckai-Stuben" am Guckaisee (Wasserkuppe).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare