Garde nach 24 Jahren in neuem Outfit

  • VonDieter Graulich
    schließen

Ulrichstein-Rebgeshain (au). Die Überraschung war für viele Besucher der Fremdensitzung am Samstag perfekt: Die große Garde der Vereinsgemeinschaft kam nach 24 Jahren in einem neuen Outfit. Die Vereinsgemeinschaft eröffnete damit den Reigen zahlreicher Faschingsveranstaltungen in der Großgemeinde Ulrichstein. Das Programm wurde mit der Begrüßung durch den Sitzungspräsidenten Henrik Ziegenhain und dem Tanz der »Großen«-Garde eröffnet.

Ulrichstein-Rebgeshain (au). Die Überraschung war für viele Besucher der Fremdensitzung am Samstag perfekt: Die große Garde der Vereinsgemeinschaft kam nach 24 Jahren in einem neuen Outfit. Die Vereinsgemeinschaft eröffnete damit den Reigen zahlreicher Faschingsveranstaltungen in der Großgemeinde Ulrichstein. Das Programm wurde mit der Begrüßung durch den Sitzungspräsidenten Henrik Ziegenhain und dem Tanz der »Großen«-Garde eröffnet.

Über seinen Umzug von Raunheim nach Rebgeshain berichtete Neubürger Walter Lotz. Probleme habe es nicht nur beim Einpacken, sondern auch beim Auspacken des Hausrates im neuen Domizil im Vogelsberg gegeben. Fazit seiner kurzweiligen Büttenrede war jedoch, das ganze Umfeld sei jetzt erheblich besser und vor allem gesünder als im Rhein-Main-Gebiet.

Was man so alles mit den verschiedensten Luftpumpen machen kann zeigte im Anschluss das Luftpumpenorchester. Die Reihenfolge der Sitzplätze ergab dann Probleme beim Sketch »Im Kino«. Weil ein Liebespaar getrennt jeweils am Anfang beziehungsweise am Ende der Reihe saß, teilten sie ihre Zuneigung immer über die dazwischen sitzenden Besucher aus, was von einigen Besuchern missverstanden wurde. Zwischen den Auftritten der Garde aus Engelrod und der örtlichen kleinen Garde gab es ein Zwiegespräch über einen Besuch beim gut aussehenden Frauenarzt. Die beiden Fastnachterinnen Susanne Ziegenhain und Petra Hansel hatten sich des Themas angenommen. Sie sind alljährlich ein Garant für interessante Auftritte. Schlag auf Schlag ging es im zweiten Teil weiter: Dem Show-Tanz der Jugend folgte der Auftritt des Funkenmariechens Mia Lipp. Eine Augenweide waren dann zehn junge Damen bei ihrem Showtanz als »Westerngirls«. Anschließend zeigten Matthias Born, Moritz Caspar und Karsten Müller, dass man als kleinwüchsiger Mensch auch sehr beweglich sein kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare