Fürs Sparen gibt’s in Antrifttal Geld

  • schließen

erfüllt die Voraussetzungen und profitiert mit rund 833 000 Euro Investitionszuschüssen überdurchschnittlich vom Landesprogramm Hessenkasse. Zum Stichtag 30. Juni hatte Antrifttal keine Kassenkredite. Das laufende Konto der Gemeinde weist sogar kurzfristig ein Plus von rund 232 000 Euro auf.

erfüllt die Voraussetzungen und profitiert mit rund 833 000 Euro Investitionszuschüssen überdurchschnittlich vom Landesprogramm Hessenkasse. Zum Stichtag 30. Juni hatte Antrifttal keine Kassenkredite. Das laufende Konto der Gemeinde weist sogar kurzfristig ein Plus von rund 232 000 Euro auf.

Zu Beginn des Schutzschirms 2014 hätten die Kassenkredite noch bei rund 170 000 Euro gelegen, erläuterte Bürgermeister Dietmar Krist. "Konsequentes Sparen und nachhaltiges Investieren" hätten mit Unterstützung des Schutzschirms des Landes zu dieser Situation geführt.

Für finanzschwache Gemeinden ohne Kassenkredite sieht die Hessenkasse einen Investitionszuschuss vor. Besonders erfreulich sei zudem, so Krist, dass entgegen anderen Förderprogrammen bei der Hessenkasse so gut wie keine Vorgaben für den Einsatz der Mittel gemacht würden. "Dies erlaubt es uns, das Geld frei einzusetzen, wo wir es für notwendig erachten". Als Beispiel nannte er den Erhalt der Infrastruktur, die Reparatur von Straßen oder auch für die Feuerwehr. Antrifttal müsse "nur einen einmaligen Eigenanteil von zehn Prozent übernehmen, also rund 80 000 Euro". Das Geld könne dann frühestens ab dem Haushaltsjahr 2019 zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare