Aushang am Rathaus in Alsfeld. FOTO: JOL
+
Aushang am Rathaus in Alsfeld. FOTO: JOL

VERANSTALTUNGSABSAGEN UND SCHLIESSUNGEN WEGEN DES CORONAVIRUS

Fünfter Fall im Vogelsbergkreis

  • vonRedaktion
    schließen

TSV Groß-Eichen sagt alle Veranstaltungen ab- Da der Spielbetrieb in allen Alters- und Leistungsklassen eingestellt wurde, gibt es auch keine Wettkämpfe mehr, teilt Vorsitzender Dirk Wünsch mit. Darüber hinaus wird die Turnhalle des TSV Groß-Eichen komplett für jeglichen Trainingsbetrieb geschlossen. Es werden auch bis auf Weiteres keine Veranstaltungen und Versammlungen in der Turnhalle stattfinden. Damit wird auch die Jahreshauptversammlung des TSV auf unbestimmte Zeit verschoben. Trainingseinheiten und Übungsstunden, die außerhalb der Turnhalle stattfinden, sind ebenso bis auf Weiteres ausgesetzt.

Bürgerservice in Kirtorf weiterhin gewährleistet- Das Bürgerbüro Kirtorf und die Stadtverwaltung bleiben zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar. Zur Vermeidung eines Übertragungsrisikos sollen enge Kontakte vermieden werden, die Besucher werden daher gebeten: Im Bürgerbüro nur einzeln eintreten (ggf. mit Begleitperson), bei Belegung des Schalters vor dem Bürgerbüro warten. Im Hauptgebäude: Die Eingänge werden verschlossen sein, bei einem Anliegen zu den üblichen Öffnungszeiten am unteren Eingang klingeln. Fahrzeugzulassungen werden vorübergehend nur nach telefonischer Terminvergabe und nur für Einwohner und Gewerbe aus der Stadt Kirtorf angenommen. Man sollte prüfen, ob das Anliegen nicht telefonisch oder im Onlineservice erledigt werden kann.

Mücker Mediathek geschlossen- Schul- und Mediatheksleitung haben beschlossen, die Mücker Mediathek aus Sicherheitsgründen bis zum Ende der Osterferien am 18. April zu schließen.

Landfrauen Ohmtal- Entsprechend den Empfehlungen sagt der Vorstand der Landfrauen Ohmtal alle Veranstaltungen bis zum 19. April ab.

Der geplante Ostertanzam 12. April in Ulrichstein-Bobenhausen mit Antje und den Melody Boys wird abgesagt. Die Veranstaltung wird an einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Kein Kirchenkabarett- Der für Samstag, 21. März, im Sportheim in Mücke-Ruppertenrod geplante Kabarettabend "Kirche 4.0" fällt aus. Das Programm mit dem Titel "Heiterkeit und Niedertracht" mit den Kabarettistinnen Antonia Jacob und Ute Niedermeyer wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Erz-Pfadfinder Mücke- Da nicht genügend Mitarbeiter gefunden wurden, werden die Veranstaltungen der Erz-Pfadfinder Mücke vorerst beendet. Lange sei um eine Lösung gerungen worden, "leider erfolglos". Leider könne der aktuelle Plan, in diese Gruppen hineinzuschnuppern, durch die Corona-Krise nicht eingehalten werden. Dies werde aber nachgeholt, sobald sich die Situation entspannt hat. Die Pfadfinder Sellnrod treffen sich freitags von 17 bis 18.30 Uhr bei Peter Horst. Von dort geht es zum Pfadfindergelände. Seit Januar gibt es in der Kirche Flensungen und Merlau das "Abenteuerland". Auch dort können die Pfadfinder schnuppern. Die Treffen finden monatlich statt, jeweils samstags von 11 bis 13 Uhr (inklusive kleines Mittagessen). Nächste Termine sind am 23.5. (Merlau), 27.6. (Flensungen), 22.8. (Merlau), 19.9. (Flensungen), 17.10. (Merlau) und 21.11. (Flensungen). Durch das Coronavirus muss das für 3. April geplante Abschlussfest verschoben werden. Ein neuer Termin wird bekannt gegeben. Auch der Abschluss im Rahmen eines Gottesdienstes muss verschoben werden (ursprünglich am 5. April).

Keine Kleidersammlung- Die für kommenden Samstag, den 21. März, geplante Kleidersammlung in Kirtorf und Stadtteilen sowie in Antrifttal und Romrod mit Stadtteilen und in Köddingen fällt aus.

VHC Ulrichstein- Der VHC- Zweigverein Ulrichstein sagt die für Samstag, den 21. März, geplante Jahreshauptversammlung ab. Die Versammlung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, zu dem neu eingeladen wird.

Die Sitzungder Alsfelder Stadtversammlung am 2. April wird nicht stattfinden, teilt Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus mit.

Kein paritätisches Gespräch- Die Geschäftsführung des Paritätischen Hessen hat angesichts der Corona-Krise beschlossen, alle Veranstaltungen und Gremien abzusagen. Dies betrifft auch das geplante paritätische Gespräch am 1. April in Lauterbach.

AWO und SPD Alsfeld:Die für Montag, 6. April, im Parkcafé des Alsfelder Rambachhauses geplante gemeinsame Veranstaltung von Arbeiterwohlfahrt und SPD-Senioren ist abgesagt. Vorgesehen war, dass Hans Jürgen Stinder über "Neues aus dem Stadtarchiv" berichtet.

VGO schließt Servicezentren- Die Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) hat ihre Servicezentren in Friedberg, Alsfeld und Gießen ab Mittwoch vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen und setzt auf Telefon- und Onlineservice. "Aufgrund der aktuellen Entwicklungen haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Die Maßnahme gilt bis auf Weiteres und ist ein Beitrag, die Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden oder wenigstens zu verringern", begründet Armin Klein, Geschäftsführer der VGO, diesen Schritt. Kunden können sich auch weiterhin mit ihren Anliegen an die VGO wenden (Alsfeld 0 66 31-96 33 33, per E-Mail Alsfeld service.alsfeld@vgo.de) oder online über das Kundenportal auf der Homepage (www.vgo.de). Es würden die üblichen Öffnungszeiten gelten. Bei telefonischem Kontakt könne es allerdings zu Verzögerungen kommen, da die Leitungen technisch begrenzt sind.

Verein landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen- Aufgrund der aktuellen Situation wird die für 1. April geplante Gemeinschaftsveranstaltung "Turbo im Betrieb und Kolbenfresser in der Familie" in Alsfeld-Eudorf bis auf Weiteres abgesagt. Man bemühe sich um einen Ersatztermin.

Freizeitenprogramm des Kreises wird eingeschränktWie der Vogelsbergkreis mitteilt, werden aufgrund der aktuellen Entwicklung einige Termine und Freizeiten abgesagt oder verschoben. Bisher wurden fünf Veranstaltungen vorerst verschoben oder abgesagt. Die Frühlingsfreizeit in Landenhausen vom 14. bis 18. April wird genauso abgesagt wie die Paris-Reise, die vom 5. bis 9. April stattfinden sollte. Ebenso abgesagt ist die Veranstaltung "Fotoshooting - for girls only", die für den 8. April terminiert war. Die Betriebsbesichtigung, vorgesehen für den 7. April, wird voraussichtlich in den Herbst verschoben. Analog zur Schließung der Schulen werden auch die Angebote in den Spiel- und Lernstuben in Alsfeld, Volkmarstraße 3, in Lauterbach, Am Eichberg 5, und in der Welckerstraße 1 in Homberg-Ober-Ofleiden vorerst nicht fortgesetzt.

Kein Stammtisch- Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich des Coronavirus und den Anordnungen sagt die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in der Region ihren geplanten Stammtisch ab. Infos gibt es auch auf der Internetseite (www.vfdnet.de)./

In allen Fragen der Kfz-Zulassung und in Fahrerlaubnisangelegenheiten bittet die Kreisverwaltung die Verwaltungskunden, sich postalisch, telefonisch oder per E-Mail an die Verkehrsbehörden in Alsfeld und Lauterbach zu wenden. Zulassungsangelegenheiten können gegebenenfalls auch selbstständig online erledigt werden. Hierzu gibt es weitere Informationen unter www.

vogelsbergkreis.de. Die Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörden sind telefonisch von Mo. - Do. von 7 bis 16.30 Uhr und Fr. von 7 bis 12 Uhr wie folgt zu erreichen:

Alsfeld: 06631/792-720 und

Lauterbach: 06641/977-970.

Die E-Mail-Adressen lauten:

zulassung@vogelsbergkreis.de, fahrerlaubnis@vogelsbergkreis.de. Landrat Manfred Görig bittet um Verständnis, wenn aufgrund der besonderen Situation und Umstände nicht alle Verwaltungsleistungen wie bisher uneingeschränkt erbracht werden können.

Die eventuellen Öffnungszeiten der Außenstellen der Zulassungsbehörde sind bei den jeweiligen Städten und Gemeinden zu erfragen. pm

Die KVA Vogelsbergkreis - Kommunales Jobcenter - ist wie alle Standorte der Kreisverwaltung, ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle Leistungen werden aber weiter gewährt und Anträge entgegengenommen.

Um die Anliegen möglichst schnell bearbeiten zu können, bittet die KVA Vogelsbergkreis folgende Hinweise zu beachten: In laufenden Fällen wenden sich die Kundinnen und Kunden bitte unter den bekannten Kontaktdaten per Telefon oder per E-Mail an die zuständigen Mitarbeiter der Leistungssachbearbeitung oder die persönliche Ansprechpartner/innen.

Alle Informationen rund um die Antragstellung sowie Hinweise zur aktuellen Erreichbarkeit findet man auf der Homepage des Kommunalen Jobcenters: https://www.kva-vogelsbergkreis.de. Die notwendigen Antragsunterlagen können dort heruntergeladen und per Post eingereicht werden. Anträge werden auch mit der Post zugesandt.

"Von persönlichen Vorsprachen zur Antragstellung ist derzeit abzusehen." Für alle Fragen rund um den Antrag würden im Übrigen die Servicestellen der KVA Vogelsbergkreis unter den Telefonnummern 06641/977-250 (Lauterbach) und 06631/792-750 (Alsfeld) zur Verfügung stehen. Wichtige Informationen werden auf der Homepage (https://www.kva-vogelsbergkreis.de) veröffentlicht.

"Es ist sichergestellt, dass auch zukünftig alle Anliegen bearbeitet und Leistungen ausgezahlt werden", wird abschließend betont. pm

Im Vogelsbergkreis gibt es den fünften Corona-Fall. Ein 45-Jähriger aus dem westlichen Kreisgebiet zeigte nach einem Aufenthalt in Tirol eine leichte Symptomatik und ließ einen Test durchführen, der positiv ausfiel. Der Mann befinde sich in häuslicher Quarantäne. Ihm gehe es gut. pm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare