+
Säuberungs- und Ausbesserungsarbeiten an der Windkraftanlage.

Frühjahrsputz an Rotoren der Windkraftanlagen

  • schließen

Ulrichstein (au). In zahlreichen Städten und Gemeinden des Vogelsbergkreises wurde in den vergangenen Wochen Frühjahrsputz gehalten und die Landschaft von freiwilligen Helfern gesäubert. Aber nicht nur die Landschaft wird gereinigt, auch an den Rotorblättern von Windkraftanlagen ist ab und zu ein "Frühjahrsputz" erforderlich.

So entdeckte unser Mitarbeiter dieser Tage zwei Arbeiter die in luftiger Höhe am Rotorblatt einer Windkraftanlage vom Typ Wind World W4200 der Stadtwerke Ulrichstein. Sie waren mit dem Säubern sowie dem Beseitigen von kleineren Schäden beschäftigt.

Die Anlage steht im größten und leistungsfähigsten Windpark im Gebiet der Stadt Ulrichstein und liegt auf dem 578 Meter hohen "Goldnen Steinrück" östlich des Stadtteils Helpershain.

Der Windpark erstreckt sich teilweise auch auf die Gemarkung von Dirlammen, Engelrod und Meiches. Bedingt durch die Vielzahl der Betreiber und Anlagentypen wie auch der einzelnen Bauphasen ist der Windpark "Goldner Steinrück" deutlich als "gewachsener Windpark" zu charakterisieren.

In Kürze gibt es hier ein Repowering (die Alsfelder Allgemeine berichtete). Es sollen 18 kleinere, alte Windenergieanlagen abgebaut und vier neue Anlagen mit einer Gesamthöhe von 241 Metern entstehen.

Eine Nennleistung ist nicht festgelegt, da sich diese aufgrund der dynamischen Entwicklung ständig verändert. Der von den Stadtverordneten im vergangenen Dezember des Vorjahres beschlossene neue Vertrag mit der Hessen-Energie beinhaltet auch eine Bürgerbeteiligung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare