Bürgermeister Edwin Schneider (l.) dankt Werner Fuchs für die Baumspende im Stadtpark. FOTO: AU
+
Bürgermeister Edwin Schneider (l.) dankt Werner Fuchs für die Baumspende im Stadtpark. FOTO: AU

Flatterulme für den Stadtpark

  • vonDieter Graulich
    schließen

Ulrichstein(au). Im Stadtpark Ulrichstein hat in diesen Tagen wieder ein neuer Baum Einzug gehalten. Mitarbeiter des Bauhofs pflanzten einen schon recht großen Baum mit der lateinischen Bezeichnung Ulmus laevis. Ulmus laevis heißt auf deutsch Flatterulme und sie war im Jahr 2019 der "Baum des Jahres".

Finanziert wurde die Anschaffung des Baumes durch den Anlieger Werner Fuchs aus Ulrichstein, der auch schon den Baum des Jahres 2014, eine Traubeneiche, für den Park gespendet hatte.

Von seinem Wohnzimmer aus kann er nun seinen beiden gespendeten Bäumen zusehen, wie sie wachsen und gedeihen. Auch den Erfolg kleinerer Pflegearbeiten, die er trotz seines hohen Alters noch selbst ausführt, kann er von dort gut erkennen.

Bürgermeister Edwin Schneider bedankte sich bei Werner Fuchs für die Baumspende und wünschte dem Spender weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft. Der Baum wurde im Rahmen einer Beschaffungsaktion mit zehn weiteren Bäumen gekauft. Zwei Roteichen wurden im Badebiotop gepflanzt (die Alsfelder Allgemeine Zeitung berichtete).

Je zwei Bäume der Arten Blumenesche, Kugelamberbaum, Kugelahorn und Tulpenbaum wurden außerdem im Stadtteil Unter-Seibertenrod am Friedhof und am Ortseingang gepflanzt.

Diese Anschaffungen werden über das Dorferneuerungsprogramm gefördert, das damit zum Abschluss gebracht wird. Mit den Baumpflanz- ungen im Stadtgebiet werde auch ein Beitrag gegen den Klimawandel in Ulrichstein geleistet, konstatierte Bürgermeister Schneider zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare