Firma spendet Möbel

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld(pm). Kürzlich besuchten Uwe Hodek und Tanja Gremmel von der Firma CEKA zum zweiten Mal die Alsfelder Brüder-Grimm-Schule. Mitgebracht hatten sie neben einer Spende großes Interesse an der Verwendung der Spende des Vorjahres - der Neugestaltung des Außenbereichs mit verschiedenen Spiel- und Bewegungsgeräten.

Die Zuwendungen aus dem Jahr 2018 ermöglichten es der Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, Musikinstrumente für den Pausenhof sowie ein rollstuhlgerechtes Bodentrampolin anzuschaffen und mithilfe des Schulträgers aufstellen zu können. Die Gäste von CEKA erfuhren auch, dass die Schüler die neuen Pausenhofangebote mit großer Begeisterung nutzen.

Anett Juros, Vorsitzende des Fördervereins, berichtete über den Schulalltag. Mit einer Klassengröße von sechs bis acht Schülern, die von einer Lehrkraft, einer Erzieherin und häufig noch einer Integrationshelferin oder einem FSJler betreut werden, hat die Schule die Möglichkeit, auf die individuellen Kompetenzen und Einschränkungen ihrer Schülerschaft einzugehen und den jungen Menschen genau die Förderung angedeihen zu lassen, die sie für eine gute Entwicklung brauchen. Dabei wird viel Wert auf die Bewältigung des Alltags gelegt. Die Schulgröße erlaube einen familiären Umgang miteinander und ein sehr persönliches Verhältnis auch zu den Eltern.

CEKA-Geschäftsführer Uwe Hodek warf die Frage nach der Ausstattung der Klassenräume auf, und so wurde kurzerhand ein Raum besichtigt. Spontan wurde besprochen, dass anstatt der angedachten Geldspende die teilweise doch sehr in die Jahre gekommenen Möbel durch neue ersetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare