Schulleiter Theiß (r.) ist stolz auf den Schüler Marc-Hendrik Dickel, hier mit Fachlehrerin Nina Pfeiffer. sf/FOTO: SF
+
Schulleiter Theiß (r.) ist stolz auf den Schüler Marc-Hendrik Dickel, hier mit Fachlehrerin Nina Pfeiffer. sf/FOTO: SF

Findiger Rechenkünstler

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke(sf). Mathe-Kenntnisse sind Schlüsselqualifikationen in allen Lebensbereichen. Das hat auch Marc-Hendrik Dickel erkannt. In den achten Klassen werden Mathematikwettbewerbe angeboten und die Schüler bereiteten sich auf das breit gefächerte Aufgabengebiet vor.

Als Schulsieger ging Marc-Hendrik Dickel aus der achten H-Klasse hervor. Von den zu erreichenden 48 Punkten schaffte er 44 - und das alleine sei schon ein tolles Ergebnis, sagte Schulleiter Gustl Theiß. Dann ging es weiter in die zweite Runde auf Kreisebene. Auch in Lauterbach konnte der Mücker Schüler aus Königsaasen wieder den ersten Platz erreichen. Vor einigen Tagen fand nun die dritte Runde statt, denn das Mathe-Ass hat die Gesamtschule Mücke auch beim Landesentscheid vertreten.

Stolz ist auch die Mathematik-Lehrerin Anke Peppler auf ihren Schüler. Gustl Theiß überreichte dem mathematikbegabten Schüler einen Preis und die Auszeichnungsurkunde. Damit er auch weiterhin kniffelige Aufgaben lösen kann, erhielt Marc-Hendrik Dickel noch ein spezielles Mathematikbuch. Gratuliert wurde dem Sieger auch von der Fachlehrerin für Mathematik, Nina Pfeiffer.

Auch in Corona-Zeiten lohne es sich, zu lernen und am sogenannten "schulischen Ball" zu bleiben, meinten sie. Der Lernerfolg habe Marc-Hendrik Dickel belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare