Feuerwerksverbot in der Altstadt

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld(pm). In der historischen Altstadt gilt ein generelles Verbot für das Abbrennen von Feuerwerk, und zwar ganztägig am 31. Dezember und am 1. Januar. Dies gibt das Ordnungsamt bekannt. Als örtliche Ordnungsbehörde der Stadt spricht sich Bürgermeister Stephan Paule auch dafür aus, in diesem Jahr auf das Abbrennen von Feuerwerkskörpern im kompletten Stadtgebiet zu verzichten: "Obwohl für viele Menschen Feuerwerk und ausgelassenes Feiern zum Jahreswechsel gehören, ist es in Zeiten der momentanen Pandemie nicht statthaft. Als Gemeinschaft müssen wir uns alle das Ziel setzen, die Pandemie durch das Senken der Infektionszahlen einzudämmen und das Gesundheitssystem durch das Abwenden vermeidbarer Verletzungen zu schonen." Neben dem Infektionsschutz durch das Meiden von Menschenansammlungen sollen auch Silvesterverletzungen vermieden werden, die die Gesundheitsdienste zusätzlich belasten würden. Ob sich zum Jahreswechsel überhaupt Menschen auf der Straße aufhalten dürfen, ist von der weiteren Entwicklung der Pandemie abhängig. Sofern an Silvester die Sieben-Tages-Inzidenz 200 überschreitet, gilt ab 21 Uhr die Ausgangssperre, und zwar bis um 5 Uhr am Neujahrstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare