Die Ferienspielteilnehmer auf der neuen Treppe im Bogenparcours. FOTO: SF
+
Die Ferienspielteilnehmer auf der neuen Treppe im Bogenparcours. FOTO: SF

Ferienspiele mit Pfeil und Bogen

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Nieder-Ohmen(sf). Fünf Tage hatten die freiwilligen Helfer des Schützenvereins viel Freude mit den Ferienspielkindern. Rund 40 Kinder wurden betreut und es hat sowohl den Kindern als auch den Erwachsenen viel Freude gemacht.

Bevor die Ferienspiele starteten, hatte der Verein in diverses Zubehör investiert, damit sie auch für die Kinder vorbereitet waren, berichtete Vorsitzender Markus Enders. Er wurde in diesen Tagen von seinem Team rund um dem Vorstand stark unterstützt. Das Angebot des Vereines wurde von Sponsoren wie der OVAG, Privatleuten sowie der Sportförderung des Landes unterstützt.

Waldbingo und eine neue Treppe

Die Kinder waren im Alter von sechs bis 17 Jahren und kamen aus Mücke, Gemünden, Feldatal und Buseck. Für die kleinen Feldbogenschützen, die auch mal eine Pause brauchten, gab es ein tolles Waldbingo. Die Kinder mussten dann die vorgemalten Gräser beispielsweise finden und mitbringen. Auch das Tiere-Raten machte ungeheuren Spaß. Dann wurden auch Teams gebildet. Die großen Kinder waren die meiste Zeit mit Pfeil und Bogen im Gelände unterwegs. Die Ausdauer war großartig und das Feldbogenschießen hat nun neue Freude gefunden. Um den Kindern das Gelände gut zugänglich zu machen, wurden im Voraus kratzende Sträucher und Geäst beiseite geräumt. Hier und da neckte allerdings noch einmal eine Brennnessel.

Ein ganz großes Dankeschön ging an Helmut Reinhardt, er hat einen "sicheren Treppenaufgang" für das Gelände gezimmert. Die individuell angepasste Treppe wurde dann auch für das Foto verwendet, um sie der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Ferienspiele waren für die Kinder kostenfrei. Zum Frühstück gab es immer einen großen Obstteller, also ein gesundes Frühstück und auch am Ende des Tages gab es noch etwas Leckeres.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare