+
Die Ausflugsgruppe vor dem Stadtbähnchen in Würzburg.

Viel Spaß im Stadtbähnchen

  • schließen

Feldatal (hso). Was lange währt, wird endlich gut! So war es auch beim Tagesausflug der DRK-Ortsvereinigung und des BDH-Kreisverbandes. Im vergangenen Jahr war die extreme Wetterlage schuld an einer Verschiebung der Fahrt. Monatelange Temperaturen von weit über 30 Grad führten dazu, dass die Fahrt ausgesetzt wurde.

Vor einigen Tagen nun fand die Fahrt bei recht angenehmen Temperaturen statt. Schon seit einigen Jahren finden sich beide Gruppen für die jährliche Tagesfahrt zusammen. BDH-Kreisvorsitzender Helmut Greif, immer für die Planung verantwortlich, freute sich über die sehr gute Resonanz. Nach einer interessanten Fahrt durch die Rhön war das Ziel Würzburg am Main. Voll besetzt war der Bus, mit dabei war auch Bürgermeister Leopold Bach.

In Würzburg wurde umgehend das "Stadtbähnchen" bestiegen für eine Rundfahrt. Dicht an dicht gedrängt, hatte man bei der Fahrt viel Spaß. Vorbei ging es an der Residenz, an Klöstern, am "Käppele" und an der berühmten Festung Marienburg.

An der Endstation wartete bereits der Reisebus auf die Vogelsberger und brachte diese in die "Traditionsbrauerei zum Alten Krahnen". Hier ließ man sich ein frisches fränkisches Bier oder einen Schoppen Frankenwein munden und natürlich probierten viele der Gäste das typische Gericht "Schäufele mit Kloß und Kraut". Nur kurz konnte man sich nach dem Mittagessen am Mainufer die Füße vertreten, dann hieß es bereits "Leinen los" in Richtung Vaitshöchheim.

Vorbei an der gleichnamigen Festung schipperte man gemütlich mainabwärts und erreichte nach einiger Zeit den Schiffsanleger. Von hier aus war das Café Zur Fischerbärbel das Ziel. Man genoss noch einige Zeit den schönen Ausblick auf den langsam vorbeifließenden Main mit Schiffen, bevor man sich gut gelaunt auf dem Nachhauseweg machte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare