Traktoren-Racer in Österreich

Feldatal (pm). Das 24-Stunden-Traktorrennen in Herbstein-Altenschlirf wurde für Boernies und Wutschkos Racing Team aus Feldatal ein voller Erfolg - in diesem Jahr waren nur zwei österreichische Teams besser. Deshalb stellt das Team an diesem Wochenende sein Können im niederösterreichischen Reingers unter Beweis.

Feldatal (pm). Das 24-Stunden-Traktorrennen in Herbstein-Altenschlirf wurde für Boernies und Wutschkos Racing Team aus Feldatal ein voller Erfolg - in diesem Jahr waren nur zwei österreichische Teams besser. Deshalb stellt das Team an diesem Wochenende sein Können im niederösterreichischen Reingers unter Beweis. Eines ist dem Team jedoch jetzt schon klar: In Österreich herrschen ganz andere Bedingungen, so ist viel mehr Konkurrenz für einen Sieg zu bewältigen. Alleine in der Traktorenklasse 5B, in der das Team mitfährt, sind bislang zehn Mannschaften gemeldet, wohingegen sich das Team in Deutschland gerade mal gegen vier Teams in dieser Klasse beweisen musste. Des weiteren sind nun 80 Teams aller Klassen am Start, in Deutschland war es etwa die Hälfte. Aber an erster Stelle stehen der Spaß, das Durchhalten der 24 Stunden auf der Strecke sowie das unbeschadete Ankommen von Fahrer und Traktor. Los geht es am Donnerstag, 28. August, um 6 Uhr früh dem einem kostenlos zur Verfügung gestellten Lkw einer Firma, damit ist ein sicherer Transport gewährleistet. Insgesamt reist das Team mit rund 30 Leuten nach Reingers. Für das leibliche Wohl der Crew sorgt Werner Olbricht aus Groß-Felda.

So heißt es Daumendrücken für Boernies und Wutschkos Racing Team, damit Fahrer und Traktor alles unbeschadet überstehen sowie einen Österreichischen Pokal mit nach Hause nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare