+
Feucht-fröhlich geht es beim Sommerfest der Jugendhilfe Feldatal zu.

Spaß mit getanztem Flashmob

  • schließen

Feldatal (hso). Das Sommerfest der Jugendhilfe Feldatal ist jedes Jahr immer wieder ein Event für die Kinder und Jugendlichen der Einrichtung und natürlich auch für alle Feldataler und darüber hinaus. Schließlich betreibt die Jugendhilfe Einrichtungen in Feldatal und Mücke. Vorsitzender Rolf Schmidt begrüßte am Samstag die vielen Gäste, Geschäftsführerin Melanie Schürholt und die Mitarbeiter. Er lobte den Einsatz der Kinder und Jugendlichen in der Einrichtung, die sich viel Mühe gemacht haben, um für einen reibungslosen Ablauf an diesem Tag zu sorgen.

Sein besonderer Gruß galt an diesem Tag Holger Feick. Die Finanzberatungsgesellschaft Feicks unterstützt regelmäßig soziale Einrichtungen und Projekte mit Spenden von 500 Euro. In diesem Jahr fiel die Wahl auf die Jugendhilfe Land in Groß-Felda. Er erinnerte sich gerne an seine familiären Wurzeln, die in Groß-Felda lagen und er freue sich deshalb besonders, dort helfen zu können. Rolf Schmidt sagte im Namen der Einrichtung Dank für die großzügige Spende, die helfe die zusätzlichen Freizeitangebote für die Kinder und Jugendlichen finanziell zu unterstützen.

Gleich danach startete das abwechslungsreiche Programmangebot mit der "Fun Olympiade", wo an acht Stationen sportliche Aufgaben auf die Teilnehmer warteten. Hierfür hatte die Jugendfeuerwehr Groß-Felda einen Parcours aufgebaut, den man schnell bewältigen musste und wo es zeitweise feucht-fröhlich zuging. Beim Basketball, bei Torwandschießen und beim Wurf mit der Frisbeescheibe zählten die Anzahl der Treffer. Geschicklichkeit musste beim "Rollerfahren" bewiesen werden und beim Sackhüpfen ging es wieder um die Zeit. An der letzten Station sollte man die Anzahl der Murmeln in einem Gefäß schätzen. Zwischen den Stationen war auch der "Geist" gefragt, denn da mussten Fragen beantwortet werden. Da ging es um das Gründungsjahr der Jugendhilfe, wie der Hausmeister heißt und wie viele Wohngruppen es in der Stammeinrichtung gibt.

Am Ende des Tages wurde zusammengerechnet und die Sieger bekamen dann schöne Preise. Weitere Abwechslung bot die "Fotobox" die rege in Anspruch genommen wurde und wo viele lustige Schnappschüsse entstanden. in einer Kreativecke konnte man sich schminken lassen, Tattoos aufkleben lassen und auch selbst malen und basteln.

Für Essen und Trinken war über den ganzen Tag reichlich gesorgt. Neben Kaffee und Kuchen, gab es leckere Fingerfood, Gegrilltes und erfrischende Getränke.

Ein Höhepunkt war am Nachmittag der Auftritt der "Come-together Showtanzgruppe" wo Kinder der Einrichtung und aus dem Dorf unter der Leitung von Tanzlehrerin Andrea Köhler einen "Flashmob"-Tanz zeigten. Dafür bekamen sie von dem großen Publikum viel Beifall. Die Tanzgruppe sei erst kurze Zeit zusammen und man bereite sich aktuell schon auf ein Tanz-Musical vor, das zur Jahresabschlussfeier aufgeführt wird, sagte Andrea Köhler. Aus diesem Grunde war der gezeigte Tanz zum aktuellen Zeitpunkt gerade der Richtige.

Bei herrlichem Sommerwetter feierte man noch lange bis in den Feierabend hinein. Viele der Gäste nutzen die Gelegenheit, sich die Einrichtung mit ihren vielfältigen Angeboten von innen anzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare