+
Steffen Merkel (2. v. li.) und Julio Schmidt (2. v. re.) erhielten Beförderungsurkunden von Gemeindebrandinspektor Klaus und Bürgermeister Schlosser (links). (eik)

Erste Frau in Einsatzabteilung der Köddinger Feuerwehr

Feldatal-Köddingen (eik). Wehrführer Steffen Merkel eröffnete mit einem guten Gefühl die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Köddingen am Samstag.

Das lag daran, dass im letzten Jahr viele Aktive an diversen Lehrgängen mit Erfolg teilnahmen, wie er betonte. Darunter waren Julio Schmidt und Marco Schmidt mit Sprechfunklehrgang, Johannes Eschbach und Timo Schött mit Atemschutzgerätelehrgang. Außerdem absolvierten Timo Schött, Johannes Eschbach, Mail Dahlmann und Kai Merkel einen Sprechfunklehrgang. Daniel Rühl habe den Lehrgang für Gerätewarte und Steffen Merkel einen für Gruppenführer besucht. Einsatzkräfte wurden bei Schulungen zu Digitalfunk-Endanwender unterrichtet. Die Teilnahme einiger Aktiver an Angeboten der Landesfeuerwehrschule in Kassel runden die Lehrgangsbeteiligung ab. Gemeindebrandinspektor Rüdiger Klaus lobte diesen Einsatz der Wehrleute und freute sich, dass diese über einen hohen Ausbildungsstand verfügt.

Eine weniger erfreuliche Bilanz zeigt sich bei den Einsätzen im vergangenen Jahr. Zu zehn Einsätzen mussten Einsatzkräfte ausrücken, darunter mehrere Brandeinsätze in Köddingen und Stumpertenrod. Unter den Einsätzen sind zwei ohne Löschmanöver zu verzeichnen: Unwetterschäden-Beseitigung und das Ausleuchten einer Polizei-Einsatzstelle. Bei einem Brand war ein Eingreifen nicht mehr nötig, ein Einsatz entpuppte sich als Fehlalarm.

Regelmäßig seien zwei Dutzend von 33 Personen aus der Einsatzabteilung aktiv, die sich an Übungen auf Gemeinde- und Bezirksebene beteiligen. Dabei lernte man auch den Umgang mit dem neuen Schaumzumischer sowie dem Gerätewagen Hochwasser in Mücke. Besonderes Augenmerk verlieh auch die Großübung des 50-jährigen Bestehen des Ortsvereins des DRK in Köddingen im vergangenen Jahr. Mit einer Spende von 2500 Euro ermöglichte dieser die Anschaffung neuer Einsatzkleidung für die Wehr. Zudem sei die Feuerwehr immer wieder auf Spenden angewiesen, da seitens der Gemeinde immer weniger Mittel zur Verfügung stünden, wie Merkel ausführte.

Bürgermeister Dietmar Schlosser versicherte, dass weiterhin finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt würden. Schlosser lobte die besondere Einsatzbereitschaft in Köddingen, denn diese Arbeit könne nie hoch genug bewertet werden.

Gegen Fotos vom Einsatzort

Eine besondere Nachricht für die Köddinger Wehr ist die Verstärkung durch eine Feuerwehrfrau. Nina Bachmann ist seit dem Vorjahr aktiv dabei und das Wehrführer-Duo Steffen Merkel und Simon Wilhelm unterstützt einen erhoffen Aufschwung weiblicher Einsatzkräfte. In die Einsatzabteilung hinzu gekommen sind außerdem Julian Wolf und Kilian Merkel. Passive Mitglieder und Mitglieder der Ehrenabteilung ergeben mit insgesamt 82 Personen einen Gleichstand vom letzten Jahr. Durch einen starken Feuerwehrverein gebe es eine starke Einsatzabteilung, weshalb Merkel appellierte, für die Freiwillige Feuerwehr zu werben.

Die Feuerwehr nahm an einer Delegiertentagung teil, stellte Streckenposten bei der Hessenrallye Vogelsberg und nutzte eine Geräteüberprüfung in Groß-Felda. Mit einer Abordnung besuchte man zwei UVV-Unterweisungen zum Thema Gefahrgut im Straßenverkehr. Die beiden Wehrführer nahmen an sechs Wehrführersitzungen teil.

Eine nicht zu beanstandende Kasse gab Herbert Pribil bekannt. Für ihn wählte die Versammlung Helmut Dotzenrod zum neuen Kassenprüfer. Ralf Merkel wurde als Beisitzer wiedergewählt.

Gemeindebrandinspektor Klaus eröffnete seine Rede mit dem Appell, dass das Hobby der Feuerwehr Pflichten mit sich bringe. Feedbacks aus Internet-Netzwerken würden teilweise für unangemessene Darstellungen sorgen. So sei das Posten von Fotos von Einsatzorten durch Feuerwehrmänner zu unterlassen. Dabei spricht er von einem allgemeinen Problem, das Medienaffinität mit sich bringt. Die Wehr habe aber die Pflicht zu helfen. Zum Schluss überbrachte Klaus gute Nachrichten und gab Beförderungen bekannt. Julio Schmidt erhielt die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann. Steffen Merkel wurde zum Wehrführer nach Lehrgang ernannt, bisher war der Posten kommissarisch. Außerdem wurde Merkel zum Löschmeister befördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare