1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Feldatal

Am Samstag gibt es wieder Musik im Dorf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Herbert Schott

Kommentare

Feldatal-Groß-Felda (hso). Der evangelische Posaunenchor macht auch in diesem Herbst wieder »Musik im Dorf« und lädt alle dazu ein. Auch 2021 hatte es die Bläser des evangelischen Posaunenchores, wie so viele andere Vereine und Gruppen, weiter hart getroffen. Coronabedingt gab es lange Zeit keine Möglichkeiten zum Proben, geschweige denn mit der Musik in Festgottesdiensten und bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen im und außerhalb des Ortes aufzutreten.

Nun läuft langsam wieder einiges an. Seit einigen Wochen probt der Chor wieder regelmäßig und nun wollen die Mitglieder wieder mehr in die Öffentlichkeit. »Das eine oder andere Geburtstagsständchen haben wir schon wieder gespielt, aber es sollte unbedingt mehr werden«.

Die Ungeduld und auch das Unverständnis bei den Bläserinnen und Bläsern wachse, man will endlich wieder in der Öffentlichkeit präsent sein. Die aktuellen Corona-Bestimmungen lassen insbesondere im Freien, aber auch in geschlossenen Räumen, wie in der Feldahalle, durchaus wieder öffentliche Auftritte zu. Anders sieht es in den Kirchen aus, wo für Auftritte des Chores, wie zum Beispiel bei der traditionellen jährlichen Abendmusik im Advent, aktuell noch keine Möglichkeiten bestehen.

Fakt seit: »Den Posaunenchor hat man in der Vergangenheit kaum mehr in der Öffentlichkeit wahrgenommen und das muss und soll sich jetzt endlich ändern.«

Die Musiker starten wieder mit einem Rundgang durchs Dorf. An verschiedenen Plätzen im Dorf wird der Chor aufspielen und sein Publikum mit flotter und zünftiger Blasmusik erfreuen.

Die Stationen

Der Rundgang findet am Samstag, dem 23. Oktober, ab 13 Uhr statt. Der Rundgang beginnt um 13 Uhr mit der ersten Station am ersten Parkplatz »Tegut-Markt«, es folgen die Stationen Schulstraße »Mehrfamilienhaus Volksbank«, Station Ecke Alter Weg/Birkenweg, Station Fa. Künstler Schulstraße/Ermenröder Straße, Station »Alter Martplatz beim Blechmann, Station Pfingstweide/Friedhof, Station Ecke Stückewiese Künstler/Lang, Station Hauptstraße - Gaststätte Schlosser.

An den jeweiligen Stationen können die Besucher die Musik des Posaunenchores jeweils für rund 20 Minuten hören.

Auch interessant

Kommentare