F_Bauernmarkt_Portrait_K_4c
+
Gerda und Helmut Meß (l.) aus Kirtorf bieten am Freitag verschiedene Kartoffelsorten.

Abschluss mit »Waffeln to go«

  • vonRedaktion
    schließen

Feldatal-Groß-Felda (pm). Der Bauern- und Spezialitätenmarkt war vor Jahren eröffnet worden, um ein Angebot mit regionalen Lebensmitteln vorzustellen. Das kam glänzend an, das Angebot wurde kontinuierlich erweitert.

In Zeiten der Corona-Pandmie ist zusätzlich noch als wichtiger Grund für einen Marktbesuch hinzugekommen, dass der Einkauf beim Bauernmarkt nämlich unter freiem Himmel stattfindet. Damit werben die Marktbeschicker und der Feldataler Gewerbeverein, und sie weisen darauf hin, dass man auf dem Areal vor dem Rathaus die Einkäufe auch mit dem gebotenen Abstand erledigen kann.

Der Einkauf bei regionalen Anbietern wird auch als eine Stärkung der heimischen Landwirtschaft empfunden. Am Freitag sind wieder sowohl die bereits bekannten und darüber hinaus einige neue Anbieter vertreten.

Geboten werden unter anderem eine große Auswahl an Lamm- und Schafprodukten, Fisch, Eier, Käse, Honig, Schweine- und Rindsprodukte, Marmelade, Joghurt, Wildwurst und Bauernbrot.

Die Organisatoren haben in der Vergangenheit immer wieder neue Angebote ausprobiert und bieten nun am Freitag »Waffeln to go am Stiel« an.

Zudem werden am Freitag wieder Gerda und Helmut Meß aus Kirtorf vertreten sein. Sie bieten verschiedene Kartoffelsorten an und haben auf dem Gebiet des Kartoffelanbaus schon mehrere Jahrzehnte Erfahrung.

Auf die Idee, den Markt zu beschicken, sind sie gekommen, weil sie ihre Leidenschaft für Kartoffeln mit anderen teilen wollten. Das machen sie nun auch schon seit Oktober des Vorjahres beim Feldataler Bauern- und Spezialitätenmarkt. Und die Resonanz unter den Kaufinteressenten ist groß, denn die beiden Kirtorfer können mit einer breiten Auswahl an Kartoffelsorten aufwarten.

Auf die Frage, welches ihrer leckeren Produkte sie am liebsten mögen, antworten Gerda und Helmut Meß, dass es grundsätzlich alle sind, aber »besonders die ersten Frühkartoffeln vom eigenen Acker«.

Am regelmäßigen Fealler Bauernmarkt gefällt ihnen besonders die familiäre Atmosphäre und das Kennenlernen von neuen Kunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare