+

58,1 Prozent in Feldatal pro Windpark

Feldatal (jol). Eine überraschend klare Sache war der Bürgerentscheid zu dem geplanten Windpark »Markhohl«. 58,1 Prozent der Wählerinnen und Wähler in Feldatal wollen, dass der Flächennutzungsplan in diesem Bereich einen Windpark zulässt.

Das bedeutet, dass der Flächennutzungsplan der Gemeinde nicht geändert wird, ansonsten hätte er mit einer Sperrfrist von drei Jahren die Windkraftnutzung ausschließen müssen. Eine weitere Folge ist, dass in diesem Bereich zwischen Groß-Felda und der Bundesstraße B 49 in Richtung Romrod irgendwann zukünftig Rotoren errichtet werden können - zur Zeit ist das wegen windkraftempfindlicher Vögel nicht möglich. Aber das kann sich ja ändern, wie eine Mehrheit der Gemeindevertreter argumentiert. Dann soll die Gemeinde davon finanziell deutlich profitieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare