Beißt es? – Bange Sekunden am Fühltisch

Geselligkeit, Spiel und Spaß standen beim Sommerfest der evangelischen Kindertagesstätte im Mittelpunkt. Zu Beginn des Festes haben die Kinder textsicher und ohne Lampenfieber die Gäste mit einem Begrüßungsgedicht willkommen geheißen sowie durch einen musikalischer Beitrag das Motto des Festes bekannt gegeben.

Geselligkeit, Spiel und Spaß standen beim Sommerfest der evangelischen Kindertagesstätte im Mittelpunkt. Zu Beginn des Festes haben die Kinder textsicher und ohne Lampenfieber die Gäste mit einem Begrüßungsgedicht willkommen geheißen sowie durch einen musikalischer Beitrag das Motto des Festes bekannt gegeben.

Nicht nur die kleinen Besucher durften an diesem Tag an den Spiel- und Bastelangeboten teilnehmen, auch die Erwachsenen sollten gemeinsam mit ihren Kindern in die Welt der Sinne eintauchen. Für jeden Sinn hatte sich das Erzieherinnen-Team Mitmachaktionen überlegt, die für Klein und Groß Erlebnis und Herausforderung zugleich waren. Mutig wurde von den Anwesenden der unebene und mit einigen Hindernissen versehene Balancierparcours in Angriff genommen oder auf der Wippe und beim Stelzenlaufen das Gleichgewicht getestet. Mit einiger Skepsis wagten sich die Kinder an das Ertasten von Gegenständen.

Dabei stellte sich die Frage: "Was ist unter dem Fühltisch verborgen? Beißt es? Ist es eklig?". Weil es sich dabei jedoch nur um eine Plüschmaus, einen Löffel und weitere ungefährliche Gegenstände handelte, war die anfängliche Unsicherheit schnell überwunden und jeder wollte wissen, was dort alles versteckt war. Für den Geschmacksinn hielt das von den Eltern gesponserte Speisenangebot viele Genüsse bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare