"Erfahrene und Neueinsteiger"

  • vonRedaktion
    schließen

Gemünden(pm). Vor einigen Tagen trafen sich die Mitglieder der unabhängigen Bürgerliste (UBL) im DGH Burg-Gemünden, um die Bewerberliste für die kommende Kommunalwahl aufzustellen. Im Vorfeld hatten sich die jetzigen Mandatsträger bereit erklärt, erneut anzutreten. Lediglich Anastasia Bräuer und Anastassia Eckstein stehen für eine erneute Wahl nicht zur Verfügung. Dafür war es aber gelungen, neue Mitglieder zu gewinnen, die sich auf kommunaler Ebene für die Menschen engagieren möchten.

Mit Nicola Bayer, Heiko Schultheiß, Achim Reitz, Stefan Rechmann, Eike Metzger, Olaf Hoppe, Jens Ruhl und Karsten Schmitt werde das Team der UBL mit Menschen aus verschiedenen Ortsteilen und beruflichen Lebensbereichen verstärkt.

Auch Dunja Werneburg, die zuletzt wegen ihrer Beschäftigung bei der Gemeinde aus wahlrechtlichen Gründen nicht kandidieren konnte, und Carola Schmitt, stellen sich wieder zur Wahl. Ebenso unterstützen Günter Rühl und Eckhard Kömpf die UBL.

So war man in der Lage, eine Liste mit Kandidaten aus verschiedenen Ortsteilen und Berufssparten und einer Mischung "aus erfahrenen Kommunalpolitikern und Neueinsteigern aufzustellen", die einstimmig in geheimer Abstimmung beschlossen wurde.

Angesichts der überall beklagten Nachwuchssorgen in den Vereinen und der immer größer werdenden Belastung für Berufstätige, wäre es nicht verwunderlich gewesen, wenn man Schwierigkeiten gehabt hätte, Bewerber zu finden, heißt es.

Klaus-D. Jensen auf erstem Platz

Umso erfreulicher sei es, dass es wieder gelungen sei, engagierte und in ihrer Gemeinde verwurzelte Bewerber zu gewinnen.

Der Fraktionsvorsitzende Jürgen Lutz berichtete, mit welchen Themen sich die Fraktion in der zurückliegenden Zeit beschäftigt hat und dass oft der entscheidende Anstoß für neue zukunftsweisende Themen von der UBL kam.

Für die Zukunft führte er beispielhaft Aufgaben wie die Umsetzung von millionenschweren Bauprojekten wie dem Bau des Kindergartens und der Abwasserleitung Richtung Nieder-Ohmen sowie die Gestaltung und Ausweisung des neuen Baugebiets zwischen Nieder- und Burg-Gemünden an.

Besonders hervorgehoben wurden in der Diskussion die Chancen, die sich für die Gemeinde Gemünden mit der beginnenden Rückbesinnung der Menschen für das Leben im ländlichen Raum ergeben würden. Mit den Kandidaten für die Kommunalwahl im März des nächsten Jahres sieht sich die UBL gut aufgestellt.

Kandidaten sind in der Reihenfolge der Liste: Klaus-Dieter Jensen, Dunja Werneburg, Jürgen Lutz, Carola Schmitt, Eckhard Reitz, Jan Schönfeld, Nicola Bayer, Heiko Schultheiß, Roland Wagner, Achim Reitz, Stefan Rechmann, Eike Metzger, Olaf Hoppe, Jens Ruhl, Karsten Schmitt, Eckhard Kömpf und Günther Rühl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare