Spendenübergabe an die MS-Kontaktgruppe Vogelsberg von Apotheker Heinz-Werner Ewald (vorne 2. v. r.). FOTO: PM
+
Spendenübergabe an die MS-Kontaktgruppe Vogelsberg von Apotheker Heinz-Werner Ewald (vorne 2. v. r.). FOTO: PM

Einheitlicher Auftritt für MS-Kontaktgruppe

  • vonRedaktion
    schließen

Romrod(pm). "Es ist für mich eine Selbstverständlichkeit, die Multiple Sklerose-Kontaktgruppe Vogelsberg zu unterstützen", meinte dieser Tage Dr. Heinz-Werner Ewald, Inhaber der Schloss-Apotheke in Romrod. Er konnte sich davon überzeugen, wofür sein Spendenbetrag von 500 Euro, den er der Kontaktgruppe hat zukommen lassen, verwandt wurde.

Die Gruppe hat insgesamt 45 Shirts angeschafft, und so können sich die Mitglieder in einem einheitlichen Outfit zukünftig präsentieren und auch damit auf ihr Anliegen aufmerksam machen.

"Denn es ist eine große Aufgabe, mit einer solchen Erkrankung zu leben", so informierte der Apotheker, als ihn jetzt die Vorstandsmitglieder Ute Wagner aus Schlitz, Horst Ziegenhain aus Romrod, Reiner Georg aus Steinfurt, Karin Boß aus Lauterbach und Klaus Stahl aus Lauterbach in Romrod aufsuchten und sich bedankten. Ute Wagner freute sich, dass auch das neue Vereinslogo auf der einheitlichen Vereinskleidung jetzt zu finden ist.

Vorstandsmitglied Ute Wagner bedankte sich sowohl bei der AOK, die ebenfalls 500 Euro beigesteuert hat, als auch bei Matthias Molitor von der Hirsch-Apotheke, der noch 100 Euro gab. Denn die Shirts waren nicht billig, haben aber eine gute Qualität, so berichtete Ute Wagner, und "wir werden uns lange daran erfreuen können", ist sie sich sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare