"Das war eine tolle Kampagne"

  • vonNina Reichhardt
    schließen

Homberg(nr). Tradition wird großgeschrieben beim HSC, und so lud der Vorstand am Aschermittwoch traditionell zum Heringsessen in die Hainmühle. "Danke" war an diesem Abend das Wort der Stunde.

Rückblickend auf eine sehr erfolgreiche Kampagne war es zunächst Vorsitzende Maja Metz, die neben allen Mitwirkenden vor allem ihren Vorstandskolleginnen Yvonne Fina, Antonia Fuhr und Karina Schepp dankte. Sie konnte sich zu jedem Zeitpunkt darauf verlassen, dass ihre Gedanken und Ideen verstanden wurden und sie immer wusste "das läuft!". Sie hatte kleine Präsente dabei und freute sich umso mehr, dass auch ihre Vorstandskolleginnen ihr ein Blümchen mitgebracht hatten.

Sitzungspräsident Andreas Sinke ließ das Jahr noch einmal Revue passieren und erinnerte an die gelungene 60-Jahr-Feier sowie den Sturm des Rathauses. Er glaubt, dass "wir ganz viel richtig machen", weil so viele Helfer dabei sind, es immer wieder neue Mitwirkende gibt, die Karten in wenigen Minuten ausverkauft sind und auch die Freundschaften zu Vereinen wie Roßdorf, Atzenhain und Stadtallendorf intensiv gepflegt werden. Im Generationenwechsel des Vorstandes sieht er enormes Potenzial. Gemeinsam dankten Sinke und Metz auch Bürgermeisterin Claudia Blum, die ihre ausgefüllte Beitrittserklärung dabei hatte. Außerdem erhielt sie die Stadtkasse, genauso leer wie vorher, aber immerhin mit ein paar Blümchen zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare