Draußen spielt die Musik - und es wird gleich getanzt. FOTO: PM
+
Draußen spielt die Musik - und es wird gleich getanzt. FOTO: PM

Eine Reise nach Italien

  • vonRedaktion
    schließen

Mücke(pm). Das Tanzparkett war dieses Mal grün und weich statt hölzern hart. Im Garten auf dem Rasen haben die Senioren des Kursana-Domizils in Nieder-Ohmen beim Sommerfest ganz spontan getanzt. Musikalisch und ebenso kulinarisch war die ältere Generation auf einer Reise zwischen Bozen und Palermo unterwegs, das Motto des Open-Air-Festes im "Haus Louise" hieß "Komm ein bisschen mit nach Italien".

Das Betreuungsteam hatte den Partyraum im Freien in den Farben der italienischen Flagge, Grün-Weiß-Rot, dekoriert. Die Mitarbeiterinnen der hauseigenen Küche servierten Kaffee und Kuchen, ebenfalls in den italienischen Farben. Danach gab es für die Bewohner Eis im Hörnchen oder im Becher mit Waffel und buntem Schirmchen.

Für die richtigen Melodien passend zum italienischen Motto sorgte Berthold Sohl am Akkordeon. Was wäre ein italienisches Sommerfest ohne die Lieder wie "Azzurro", Italiens inoffizielle Nationalhymne, die "Capri-Fischer" oder "Ti Amo"?

Erinnern an Adria

Diese erinnerten manche Gäste an frühere Urlaube an der Adria, als es mit dem Käfer über die Alpen ging. Eine Mitarbeiterin des Betreuungsteams hatte mit einer Gruppe von Senioren zwei Sitztänze einstudiert, für die die Akteure mit einem kräftigen Applaus belohnt wurden.

Nicht fehlen durften auch Pizza und Pasta. Die Pizza kam frisch und heiß aus einem mobilen Pizza-Ofen, der zum Sommerfest vor dem Kursana- Domizil vorgefahren war. Zum Ausklang servierte das Küchenteam den Senioren Erdbeerbowle mit den Früchten, die die Gemeinschaft aus dem Demenz-Wohnbereich im Hochbeet des Gartens selbst geerntet hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare