Bürgermeister Andreas Sommer (2. v. r.) und Gemeindebrandinspektor Martin Schlosser (l.) ernennen (v. l.) Ulrich Kratz, Christian Horst, Benjamin Horst und Björn Laub zu Ehrenbeamten. FOTO: SF
+
Bürgermeister Andreas Sommer (2. v. r.) und Gemeindebrandinspektor Martin Schlosser (l.) ernennen (v. l.) Ulrich Kratz, Christian Horst, Benjamin Horst und Björn Laub zu Ehrenbeamten. FOTO: SF

Ehrenbeamte ernannt

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke(sf). Endlich war es soweit: Gemeindebrandinspektor Martin Schlosser hatte kürzlich zur Wehrführerdienstversammlung eingeladen. Die meisten Jahreshauptversammlungen der Mücker Feuerwehren hatten noch vor dem 13. März, also vor den Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie, stattgefunden. Die Positionen standen fest, doch die Urkundenvergabe konnte nicht vorgenommen werden. So begrüßte Schlosser nun im Stützpunkt die Wehrführer und deren Stellvertreter, Bürgermeister Andreas Sommer und die Feuerwehrbeauftragte Nadine Müller. Schlosser sagte, die Feuerwehren hätten sich ausnahmslos an die Vorgaben durch die Corona-Krise gehalten. Erfreulich sei, dass in Mücke zwei neue Fahrzeuge ausgeliefert wurden. In kleinen Gruppen übe man schon mit den neuen Fahrzeugen, informierte Wehrführer Ulrich Kratz, denn man müsse im Juli umsteigen und sich mit dem neuen Gefährt dann auskennen.

Die neuen Fahrzeuge wurden für Ruppertenrod und Nieder-Ohmen ausgeliefert. Wann die offizielle Einweihung stattfindet, ist noch ungewiss. Bürgermeister Andreas Sommer sprach von der Corona-Pandemie und deren Folgen.

In Bernsfeld wurde Björn Laub zum Wehrführer gewählt, und er ist nun auf fünf Jahre im Ehren-Beamtenverhältnis. Aus Ruppertenrod wurden zu Ehrenbeamten auf fünf Jahre ernannt: Ulrich Kratz zum Wehrführer, Christian Horst zum 1. Stellvertreter und Benjamin Horst zum 2. Stellvertreter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare