am Heiligen Abend. FOTO: SF
+
am Heiligen Abend. FOTO: SF

Dreharbeiten zum Krippenspiel

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Groß-Eichen(sf). Es ist schon ein besonderes Jahr. Man kann zwar zum Gottesdienst gehen, allerdings mit vielen Beschränkungen; das gilt auch für die anstehenden Weihnachtsgottesdienste.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen kann Heiligabend keine Christvesper stattfinden. Auch das Krippenspiel ist betroffen - man wird digital. Aktuell sind viele Einzelaufnahmen im Kasten, und viele Drehtage liegen hinter den Laienschauspielern. Mitwirkende sind die Konfirmanden, Mitglieder des Kirchenvorstands, Organist Otto Peter, Pfarrerin Kerstin Kiehl und Sängerin Saviera sowie Sänger und Gitarrenbegleiter Gerry Barth. Die Produktion liegt auch in den Händen von Gerry Barth, er hat die Filmaufnahmen gemacht und sitzt nun am Schneidetisch und stellt den Weihnachtsfilm zusammen.

Anders als in der Kirche ist das Mitsingen zu Hause möglich und erwünscht. Die digitale Christvesper aus der Kirche in Groß-Eichen ist ab dem 24. Dezember um 16 Uhr über die Homepage www.evgei.de zu sehen. Alternativ kann man die Christvesper auf Youtube suchen und finden. Wer keine Möglichkeit hat, den Gottesdienst über das Internet zu schauen, kann eine DVD oder einen USB-Stick haben. Bis zum 20. Dezember kann man sich dafür melden bei Ingrid Pumm unter Tel. 06400/959056 oder bei Thorsten Lang unter Tel. 06400/959145. Abgeholt werden können die DVDs und Sticks bei Ingrid Pumm am 24. Dezember zwischen 10 und 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare