1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis

Depressionen bleiben Thema bei der Jugend

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Vogelsbergkreis (pm). Bereits zum zweiten Mal traf sich das Kreisjugendparlament (KJP) zu einer öffentlichen Online-Sitzung. Zentrale Punkte waren zum einen ein Vortrag zum Thema »Depression und Einsamkeit« sowie das Politikercafé, das im Herbst dieses Jahres erneut stattfinden soll.

Nachdem die Psychologin Anna Glaum von der Vitos Kinder- und Jugendambulanz für psychische Gesundheit Alsfeld das KJP vor einiger Zeit über das Thema Depressionen informiert hatte, kam die Idee auf, dass dieser Vortrag anderen Schülerinnen und Schülern angeboten werden sollte, da einige von ihnen aufgrund der Corona-Pandemie unter Depressionen leiden.

Die Idee fand großen Anklang, sodass Psychologin Glaum nun an drei Terminen - einmal für Kinder, einmal für Jugendliche und einmal für Eltern - jeweils diesen Vortrag anbietet. Die Termine dafür stehen bereits fest: 8. September: für Jugendliche, 10. November: für Kinder und 17. November: für Elter.

Hintergrund: Immer wieder berichten Jugendliche und Kinder von depressiven Phasen und Einsamkeit, die den Alltag erschweren und vieles scheinbar unerträglich machen. Aber woran liegt das? Was sind die Gefahren, die die Corona-Pandemie für die Psyche darstellen? Und wie können Betroffene den Teufelskreis durchbrechen? All das sind Fragen, auf die Psychologin Glaum im Vortrag eingeht. Genauere Informationen und Anmeldungen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Politikercafé

Ein weiterer Punkt, der während der Online-Sitzung besprochen wurde, war das Politikercafé, das auch in diesem Jahr wieder stattfinden soll. So erhalten die Schüler die Möglichkeit, mit den Politikern in direkten Kontakt zu treten. Erster Kreisbeigeordneter Jens Mischak und Landtagsabgeordneter Michael Ruhl sprachen sich dafür aus, dieses Treffen in Präsenz im Herbst stattfinden zu lassen, wenn die Inzidenzen hinsichtlich der Pandemie dies zulassen.

Auch interessant

Kommentare