Corona-Vorbeugung geht vor

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Am morgigen Dienstag, dem 12. Mai, dem Internationalen Tag der Pflegenden, sollte eigentlich das Pflegenetzwerk Vogelsbergkreis aus der Taufe gehoben werden. Daraus wird nun nichts, die Gründung wird wegen der Coronakrise verschoben.

Für etwa 30 Partner aus dem Vogelsbergkreis soll das Netzwerk eine Plattform für Austausch, Vernetzung und Kooperation werden. "In unserer Region macht sich der Fachkräftemangel in Pflege- und Gesundheitsberufen bemerkbar. Das Pflegenetzwerk soll eine Initialzündung sein. Für mehr Kooperation und kürzere Wege zwischen den Akteuren im Gesundheits- und Pflegesektor", sagt Landrat Manfred Görig (SPD). "Es gilt, neue Ideen, pragmatische Lösungen und Zusammenarbeit, die auf ein gemeinsames Ziel, nämlich gutes Leben, auch im Alter, ausgerichtet ist, gemeinsam zu stemmen."

Eigentlich sollte - pünktlich zum 200. Geburtstag von Florence Nightingale, einer britischen Krankenschwester, die als Vordenkerin der modernen Pflege gilt - das Netzwerk an den Start gehen. Auf Initiative der Arbeitsgruppe "Pflege im Vogelsbergkreis", angesiedelt im Handlungsfeld Pflege des Bündnisses für Familie, wurden seit Dezember vergangenen Jahres die Weichen für das Netzwerk gestellt.

Viele Fachstellen sind eingebunden

Neben dem seit Jahresbeginn in Kraft getretenen Pflegeberufereformgesetz waren unter anderem Fragen nach den Beteiligten im Pflegenetzwerk, den Zielen, dem Zweck und weiteren relevanten Themen von Bedeutung

Neben Vertretern ambulanter und Pflegedienste, von Senioreneinrichtungen, von Krankenhäusern, der Pflegeakademie, der Agentur für Arbeit, des Pflegestützpunktes und der Fachstelle "Gesundheitliche Versorgung" des Kreises waren auch Vertreter weiterer Betreuungseinrichtungen bei den Vorbereitungstreffen involviert.

Wann das Netzwerk formell gegründet wird, steht noch nicht fest. Klar ist allerdings, dass das Netzwerk bald seine Arbeit aufnimmt, um die Zukunft der Pflege im Vogelsbergkreis mitzugestalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare