+
Bürgermeisterin Claudia Blum erhält von Dr. Henrik Reygers die Grippeschutzimpfung.

Grippewelle

Claudia Blum geht beim Impfen mit gutem Beispiel voran

  • schließen

Homberg (pm). Wenn im Herbst die nasskalte Jahreszeit beginnt, steigt auch die Gefahr einer Grippeerkrankung an. Die alljährliche Grippewelle kann von heute auf morgen ganze Abteilungen lahmlegen. Eine rechtzeitige Impfung kann vor der Erkrankung schützen oder zumindest den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.

Auch in der Stadtverwaltung Homberg wird daher jährlich im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung die Möglichkeit einer Impfung durch Dr. Henrik Reygers, den kommissarischen Leiter des Gesundheitsamtes des Vogelsbergkreises, angeboten.

Bürgermeisterin Claudia Blum ging jetzt mit gutem Beispiel voran und ließ sich gegen Grippe impfen. Selbst wenn nicht alle Mitarbeiter an der Impfung teilnehmen, verringert der Impfschutz jedes Einzelnen die Übertragungsgefahr in der gesamten Abteilung.

Eine Grippeschutzimpfung wird für Menschen ab 60 Jahre und Menschen mit chronischen Krankheiten oder Immunschwäche empfohlen. Ratsam ist sie aber generell für Personen, die in ihrem Beruf mit vielen Menschen zu tun haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare