Christine Streich-Karas (l.) und ihre Kollegin Beate Damrath überreichen die von ihnen genähten Masken dem neu eröffneten Senioren-Pflegeheim "Haus Schlossblick". FOTO: PM
+
Christine Streich-Karas (l.) und ihre Kollegin Beate Damrath überreichen die von ihnen genähten Masken dem neu eröffneten Senioren-Pflegeheim "Haus Schlossblick". FOTO: PM

Caritas-Mitarbeiter stellen Masken

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld(pm). Christine Streich-Karas und ihre Kollegin Beate Damrath vom Caritaszentrum im Vogelsberg nutzten ihre Freizeit, um Mund- und Nasen-masken zu nähen. Vergangene Woche wurden die fertig erstellten Masken dem neu eröffneten Senioren-Pflegeheim Haus Schlossblick in Romrod überreicht.

Ilka Neu, stellvertretende Einrichtungsleiterin, freute sich sehr über die Spende. Sie haben zurzeit viel Bedarf, da die Masken oft gewechselt werden müssten.

Diese Aktion brachte Streich-Karas auf die Idee, unter dem Motto "Gemeinsam Nähe(n)" ein Mitmach-Projekt zu entwickeln. "Alle Ehrenamtlichen des Caritaszentrums wurden angeschrieben und eingeladen, sich aktiv von zu Hause aus an dem Nähprojekt zu beteiligen", berichtet Streich-Karas. Die selbst genähten Masken werden dann von den Mitarbeiterinnen an Menschen weitergegeben, die für sich und ihre Familien selbst keine erwerben können. Sie freut sich, dass es schon erste Rückmeldungen unterschiedlichster Angebote vom Nähen über Stoff- bis zu Gummibandspenden gab.

Wer sich beteiligen , Informationen bekommen oder Materialien spenden möchte, wie zum Beispiel Gummibänder, Stoffe, Nähgarn, der kann sich gerne melden bei: Caritaszentrum im Vogelsberg, Im Grund 13, in Alsfeld unter der Telefonnummer 0 66 31/7 76 51-0 (-14) oder per E-Mail bei christine.streich-karas@caritas-giessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare