AfD unterhält in Kirtorf keinen Stammtisch

  • schließen

Der AfD-Kreisverband Vogelsberg distanziert sich von Darstellungen des freien Journalisten Lucius Teidelbaum, der kürzlich einen Vortrag in Kirtorf hielt. Teidelbaum komme zu höchst "erstaunlichen und beinah einmaligen, umwerfenden Erkenntnissen". Danach sei die AfD kein homogener geschlossener Kreis, sondern vielschichtig aufgestellt mit unterschiedlichen Strömungen. Dieses Pauschalurteil treffe "auf alle Parteien Deutschlands zu, auf Gewerkschaften, die Bundeswehr, den Verfassungsschutz, die Post, auf jeden großen Fußballverein und auf jeden größeren Betrieb", schreibt der AfD-Kreisverband.

Der AfD-Kreisverband Vogelsberg distanziert sich von Darstellungen des freien Journalisten Lucius Teidelbaum, der kürzlich einen Vortrag in Kirtorf hielt. Teidelbaum komme zu höchst "erstaunlichen und beinah einmaligen, umwerfenden Erkenntnissen". Danach sei die AfD kein homogener geschlossener Kreis, sondern vielschichtig aufgestellt mit unterschiedlichen Strömungen. Dieses Pauschalurteil treffe "auf alle Parteien Deutschlands zu, auf Gewerkschaften, die Bundeswehr, den Verfassungsschutz, die Post, auf jeden großen Fußballverein und auf jeden größeren Betrieb", schreibt der AfD-Kreisverband.

Teidelbaum gebe Recherchen in der gewaltbereiten rechten Szene zu, was ohne Berührungspunkte nicht gehe. "Man erinnere sich an die Ungereimtheiten des Verfassungsschutzes in der NSU-Affäre und die fast vollkommene Infiltration in weite Teile der NPD-Führung, die so ein Verbot der NPD durch ein deutsches Gericht überhaupt erst unmöglich machte", heißt es vom AfD-Kreisverband.

Wo der Unterschied zwischen der AfD und anderen Parteien in der Öffentlichkeitsstrategie besteht, könne der selbst ernannte Experte Teidelbaum nicht überzeugend darlegen, führt die AfD in ihrer Pressemitteilung aus. Kritisiert wird von der AfD auch Bürgermeister Andreas Fey. Demokratie heiße, die Meinung Andersdenkender zu akzeptieren. Deshalb müsse man auch die Meinung der sechs Millionen AfD-Wähler akzeptieren, die um ihre Zukunft bangen würden.

Vermeintliche "Rechtsextremisten" oder auch AfD-Mitglieder seien zum Vortrag erst gar nicht eingeladen worden, auch dies stößt auf massive Kritik des AfD-Kreisverbands Vogelsberg. Abschließend teilt der Vorstand des Kreisverbandes noch mit, dass ihm von einem an dem Vortragsabend erwähnten AfD-Stammtisch in Kirtorf absolut nichts bekannt sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare