Breitbandausbau

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Mit der Digitalisierung beschreiten die Menschen im Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis den wohl gravierendsten Umbruch ihrer Zeit. Neue Technologien und Dienstleistungen durchdringen nahezu jeden Bereich des täglichen Lebens, heißt es in einer Pressemitteilung von Prof. Dr. Helge Braun, heimischer CDU-Bundestagsabgeordneter und Chef des Bundeskanzleramts.

"Um auch in Zukunft wirtschaftliches Wachstum und steigenden Wohlstand zu generieren, muss unser Land flächendeckend mit Breitbandanschlüssen versorgt sein", teilt Braun mit.

Um insbesondere Defizite bei der Internetversorgung in stark ländlich geprägten Regionen Deutschlands zu beseitigen, förderte der Bund Breitbandausbauprojekte in Höhe von rund elf Milliarden Euro. Daraus erhalte nun auch der Wahlkreis Gießen/Alsfeld Zuwendungen in Höhe von knapp 1,2 Millionen Euro, hinzukommen weitere Eigenmittel sowie Mittel des Landes Hessen. "Insbesondere für ländliche Regionen im Vogelsberg ist es wichtig, den Internetausbau voranzutreiben, denn ohne schnelles Internet verliert eine Region nicht nur zunehmend an Attraktivität für Unternehmen, sondern vor allem auch an Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort", erklärt Braun.

In ihrem Koalitionsvertrag hatte die Bundesregierung den flächendeckenden Ausbau mit Hochleistungsnetzen beschlossen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur möchte den Ausbau nun insbesondere dort vorantreiben, wo sich private Anbieter bisher eher bedeckt gehalten haben. Im Rahmen des Förderprogramms konnten bereits 2,2 Millionen Anschlüsse mit schnellem Internet versorgt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare