Die Dorfgemeinschaft hat einen Weg gefunden, auch ohne finanzielle Unterstützung der Stadt das Bachufer zu verschönern. FOTO: PM
+
Die Dorfgemeinschaft hat einen Weg gefunden, auch ohne finanzielle Unterstützung der Stadt das Bachufer zu verschönern. FOTO: PM

Es blüht im Dorf

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg-Büßfeld(pm). "Unser Dorf soll trotzdem blühen" - Getreu diesem Motto setzt sich die Dorfgemeinschaft, federführend die Landfrauen aus Büßfeld, dafür ein, dass der Blumenschmuck am Geländer des Baches im Ortskern auch in diesem Sommer vorhanden ist.

Aufgrund von Sparmaßnahmen hatte die Stadt Homberg sich in diesem Jahr nicht bereit erklärt, den Blumenschmuck im Dorf zu finanzieren, teilt die Dorfgemeinschaft mit. Es sei nur noch anteilig unterstützt worden. Dies war für die Landfrauen, die sich schon Jahre um die Bepflanzung und die Pflege der Blumen im Dorf kümmern, nicht akzeptabel. Sie ordneten die Entscheidung der Stadt als unverständlich und nicht nachvollziehbar ein.

Somit musste Eigeninitiative her, wenn die Blumen weiterhin blühen sollten. Die Landfrauen starteten einen Aufruf an alle Vereine aus Büßfeld mit der Bitte um Unterstützung. Diese Unterstützung war bei der Dorfbevölkerung keine Frage, und somit bekam man genug finanzielle Mittel zusammen, um die Blumen zu besorgen und die vorhandenen Blumenkästen zu bepflanzen.

Der Regen von oben sorgte dafür, dass alles schön wächst und gedeiht und die Büßfelder Ortsmitte nun den ganzen Sommer mit dieser Blütenpracht verschönert wird.

Die Vertreter der Dorfgemeinschaft danken allen, die dieses Vorhaben unterstützt und sich dafür eingesetzt haben und loben die Landfrauen für die Umsetzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare