1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis

Blitzschlag setzt Gartenhaus in Brand

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Weitzel

Kommentare

K_H_Gartenhuette_Feuer_28_4c
Unter Atemschutz bekämpfen Feuerwehrtrupps den Brand und spüren Glutnester mit Wärmebildkameras auf. © Philipp Weitzel

Kirtorf (pwr). Laut ersten Angaben hat der Blitzschlag eines Unwetters am späten Montagabend eine Heimertshäuser Gartenhütte in Brand gesetzt. Nach Mitteilung der freiwilligen Feuerwehr stand das gut 50 Quadratmeter große Gebäude am Bornrain in Vollbrand. »Die Flammen waren kilometerweit zu sehen«, so berichtete Einsatzleiter Marc Hering. Unter Atemschutz bekämpften gleich mehrere Feuerwehrtrupps den Brand und spürten Glutnester mit Wärmebildkameras auf.

Insgesamt waren mehr als 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kirtorf vor Ort, die aus Kirtorf, Heimertshausen, Lehrbach und Ober-Gleen angerückt waren. Vorsorglich stand auch ein Rettungswagen in Bereitstellung, verletzt wurde jedoch niemand.

Die Kriminalpolizei Alsfeld hat die Ermittlungen zur genauen Brandentstehung aufgenommen. »Ob ein Blitzschlag den Brand ausgelöst hat, ist Gegenstand der Ermittlungen«, so informierte eine Polizeisprecherin. Den entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei vor Ort auf mehrere Tausend Euros.

Auch interessant

Kommentare