Nachwuchswerbung stand beim Posaunenchor Stumpertenrod auf dem Programm. FOTO: HSO
+
Nachwuchswerbung stand beim Posaunenchor Stumpertenrod auf dem Programm. FOTO: HSO

"Blech blasen, statt Blech reden"

  • vonHerbert Schott
    schließen

Feldatal-Stumpertenrod(hso). Unter dem Motto "Blech blasen, statt Blech reden!" hatte der evangelische Posaunenchor Stumpertenrod dieser Tage interessierte Nachwuchsbläserinnen und -bläser zu einem Schnuppertag in den Gemeindesaal der Kirchen- gemeinde eingeladen.

Unter den zehn Neulingen waren neben einigen interessierten Kindern auch sogenannte alte Bekannte dabei, die schon früher einmal ein Instrument in der Hand hatten. Chorleiter Daniel Roth hat zunächst über den Aufbau und die Dauer der Bläserarbeit informiert und anschließend die Instrumente in einem Posaunenchor vorgestellt.

Den Gästen haben dann die Musiker des Posaunenchores zwei Stücke vorgetragen und damit gezeigt, was man durch viel Fleiß und Üben mit seinem Instrument in der Gruppe erreichen kann. Nun hatte man die Interessierten lange genug auf die Folter gespannt und sie konnten sich dann an den unterschiedlichen Instrumenten ausprobieren. Erstaunlich, aber es gelang allen, der Trompete, dem Tenorhorn oder der Tuba den einen und anderen Ton zu entlocken.

Allen Beteiligten hat das Angebot des Chores viel Spaß gemacht und so bleibt zu hoffen, dass im Jubiläumsjahr wieder weitere neue Musikanten den Weg zum Posaunenchor finden.

Sollte jemand an diesem Schnuppertag verhindert gewesen sein und trotzdem Interesse haben, dann ist das kein Problem. Einfach beim Vorsitzenden Joachim Momberger melden (Tel. 01 52/33 66 31 23 oder E-Mail joachim.momberger@gmail.com). Der Beginn der neuen Bläserausbildung ist für Anfang Mai vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare