Übungsleiter Günter Zeuner (vorn, 2. v. r.) bietet den Kurs "Alltags-Trainingseinheiten" in Kooperation mit den Landfrauen in Unter-Seibertenrod an. FOTO: SF
+
Übungsleiter Günter Zeuner (vorn, 2. v. r.) bietet den Kurs "Alltags-Trainingseinheiten" in Kooperation mit den Landfrauen in Unter-Seibertenrod an. FOTO: SF

Bewegungsherausforderung suchen

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Ulrichstein-Unter-Seibertenrod(sf). Bewegung, nährstoffreiche Mahlzeiten und die soziale Teilhabe fördern die Leistungsfähigkeit, erhalten die Selbstständigkeit im Alter und tragen damit wesentlich zum Wohlbefinden von Senioren bei. Der Sportverein Ruppertenrod mit Übungsleiter Günter Zeuner hat den Kurs "Alltags-Trainingseinheiten" im Programm und bietet ihn nun in Kooperation mit den Landfrauen in Unter-Seibertenrod an.

Gesundheitstraining auch für Anfänger

Das Alltags-Trainingsprogramm (ATP) zeigt insbesondere älteren Menschen, wie sie nachhaltig mehr Bewegung in ihren Alltag integrieren können, um ihre Gesundheit aktiv zu fördern. Das zwölfwöchige Kursprogramm im Dorf- gemeinschaftshaus vermittelt, wie leicht es ist, Alltagssituationen und Alltagsfertigkeiten als Trainingsmöglichkeit zu erkennen und auch zu nutzen - überall und zu jeder Zeit. Es eignet sich ideal als Gesundheitstraining, auch wenn man Anfänger oder Wiedereinsteiger ist.

Das Kursprogramm zielt darauf ab, die für den Alltag wichtigen Fähigkeiten von älteren Menschen, wie zum Beispiel Kraft, Ausdauer, Ko- ordination und Beweglichkeit, möglichst alltagsnah zu trainieren. Die Teilnehmenden werden sensibilisiert, den Alltag drinnen und draußen als Trainingsmöglichkeit zu verstehen und dadurch ein effektives Mehr an Bewegung in das tägliche Leben ein- zubauen. Dabei sollen be- wusst Bewegungsherausforderungen, Hindernisse und Belastungen angenommen werden, um trainingswirksame Reize zu setzen. Das ATP ist so angelegt, dass es ohne große Vorbereitung in Alltagsbekleidung und ohne den Einsatz von Fitnessgeräten direkt umgesetzt werden kann.

Übungsleiter Günter Zeuner erklärte und erläuterte den Teilnehmerinnen die einzelnen Schritte und Bewegungen. Den Damen hat es viel Spaß gemacht, denn in einer Gruppe zu trainieren und zu üben, fördert auch die Geselligkeit, wobei in jeder Phase des Übungsprogrammes auch den aktuellen Abstandsgeboten Genüge getan werden konnte. Die Damen aus Unter-Seibertenrod waren übrigens in einem Alter zwischen 54 und 84 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare