Besuch im Seniorenheim nur nach negativem Test

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Wie die Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises mitteilt, ist ab sofort der Besuch von Bewohnerinnen und Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen nur noch mit einem aktuellen negativem Antigen- oder PCR-Test erlaubt. Die vorgelegten Testergebnisse dürfen nicht älter als 24 Stunden sein.

Aufgrund des momentan hohen Infektionsgeschehens ist diese Auflage nötig, um die Bewohner der Einrichtungen vor einer Covid-19-Infektion zu schützen und das Gesundheitssystem zu entlasten. Es gilt, das Virus nicht in die Einrichtungen einzuschleppen, dabei sollen die umfangreichen Tests der Besucher helfen.

Entsprechend dem Präventions- und Eskalationskonzept des Landes Hessen, das Maßnahmen wie diese vorsieht, müssen auch die Alten- und Pflegeheime im Kreisgebiet diese Vorgaben zum Schutz ihrer Bewohnerinnen und Bewohner umsetzen.

Ohne einen solchen negativen Corona-Test sind die Heimleitung und die dort tätigen Pflegekräfte verpflichtet, unter Verweis auf das Hausrecht, den Besuch nicht zu gestatten. Für Einrichtungen, in denen bereits Corona-Fälle aufgetreten sind, gilt zudem ein allgemeines Betretungsverbot.

Besucherinnen und Besucher können sich nach Angaben des Landkreises über ihre Hausärzte oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefonnummer 116 117) vor einem Besuch testen lassen. Außerdem bieten einige Einrichtungen Tests für Besucher an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare