Beschwingter Film statt "Ohm sweet Ohm"

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg(pm). Ein schöner kultureller Sommer sollte es wieder werden… "Ohm sweet Ohm 2020" war bereits geplant, und dann kam durch Corona alles anders. Jetzt haben die Verantwortlichen bei der Stadt bekannt gegeben, dass es zumindest einen kleinen Ersatz geben wird.

Denn mittlerweile sind kulturelle Veranstaltungen im Freien unter sorgsamer Planung mit Hygienekonzepten wieder möglich, sodass in der Frankfurter Straße nahe dem Rathaus ein Open-Air-Kinoabend am Samstag, dem 22. August, ab 21 Uhr angeboten werden kann.

Homberg ist ja bereits seit einigen Jahren etablierter Veranstaltungsort des Film- und Kinobüros Hessen. Nun wird für dieses Jahr aus dem Projekt KinoSommer Hessen das coronabedingt zustande gekommene Sonderprojekt SommerWanderKino 2020. Es ermöglicht die Förderung sommerlicher Kinoabende, nicht zuletzt, um die regionalen Kinobetreiber zu unterstützen, die aufgrund von Akquise und Abrechnung mit dem Filmverleih immer mit im regionalen Boot sitzen. So ist das Lichtspielhaus in Lauterbach ebenso beteiligt.

Gezeigt wird märchenhaftes Kino aus England: "Der wunderbare Garten der Bella Brown". 2009 schrieb der junge Engländer Simon Aboud das Drehbuch für eine zurückhaltend-überdrehte Liebes- und Lebenskomödie um Ordnung und Chaos. Bei der Filmauswahl einigte man sich auf diese "zauberhafte Hommage an blühende Gärten und aufblühende Seelen" wie die Süddeutsche Zeitung es liebevoll beschreibt.

Liebesgefühle

Bella (Jessica Brown Findlay) liebt die kleinen Dinge, die ihre Fantasie beflügeln, und träumt davon, Kinderbücher zu schreiben. Im echten Leben und in ihrem Haus aber liebt sie Ordnung über alles. Natur ist ihr ein Graus, bedeutet sie doch Willkür und Chaos. Als sie von ihrem Vermieter gezwungen wird, ihren verwilderten Garten innerhalb eines Monats in einen blühenden zu verwandeln, weil ihr sonst die Kündigung droht, bekommt sie unerwartet Hilfe von ihrem mürrischen Nachbarn Alfie Stephenson (Tom Wilkinson). Der besitzt nicht nur einen sehr grünen Daumen und eine Menge Lebensweisheit, er beschäftigt auch den überaus begabten Koch Vernon (Andrew Scott). Doch Vernon ist nicht nur kulinarisch versiert, er hat außerdem ein besonderes Gespür für Menschen. Als er merkt, wie sehr Bellas Herz für den jungen Erfinder Billy (Jeremy Irving) schlägt, hilft er dem Glück ein wenig auf die Sprünge.

Fazit: Der Film bedeutet märchenhaftes Kino aus England, leicht zu durchschauen und doch extrem liebenswert.

Der Eintrittspreis zu diesem Open-Air-Kino-Event beträgt zehn Euro. Für die Sicherstellung eines Sitzplatzes (limitiert auf 120 Plätze) gibt es folgende Möglichkeiten:

1. Erwerb einer Eintrittskarte im Vorverkauf ab Mittwoch, dem 12. August, in der Tourist-Info in der Buchhandlung, Frankfurter Straße 49.

2. Verbindliche Anmeldung in der Tourist-Info unter der Telefonnummer 06633/18443;

3. Verbindliche Anmeldung in der Tourist-Info per E-Mail an die E-Mail-Adresse Tourist-info@homberg.de.

Gäste, die Reservierungen nach den Vorgaben der Varianten zwei und drei nutzen, müssen bis 20.30 Uhr anwesend sein. Andernfalls werden die Plätze danach an der Abendkasse vergeben. Die Bezahlung an der Abendkasse erfolgt kontaktlos, indem abgezähltes Geld in die dortige Kasse gelegt wird.

Hygienekonzept

Gäste müssen sich mit Angabe ihrer Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) zu der Veranstaltung anmelden und stimmen damit der Erstellung einer Teilnehmerliste zu. Diese Teilnehmerliste wird für die Dauer eines Monats aufbewahrt, um im Infektionsfall eine Rückverfolgung von Kontakten zu ermöglichen. Bei Bedarf werden die Anwesenheitslisten dem Kreisgesundheitsamt zur Verfügung gestellt. Die Daten der Gäste unterliegen dem Datenschutz, werden nicht an Unbefugte weitergegeben und nach Ablauf der Frist gelöscht.

Das Tragen einer Mund- und Nasen-Bedeckung ist am Abend des Events in der Warteschlange, im Eingangsbereich und beim Betreten und Verlassen des Geländes Pflicht. Sobald der Sitzplatz eingenommen wird, kann die Bedeckung abgenommen werden. Beim Gang zur Toilette ist die Mund-Nasen-Bedeckung wieder anzulegen.

Das Servieren von Getränken am Sitzplatz übernimmt das Restaurant "Zum Löwen" entsprechend deren Hygienekonzept. Es wird daher gebeten, den belegten Platz nicht unnötigerweise zu verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare