Bei der Pflanzung sind (v. l.) Lothar Jansky, Christa und Wolfgang Seim sowie Bernd Fiedler. FOTO: PM
+
Bei der Pflanzung sind (v. l.) Lothar Jansky, Christa und Wolfgang Seim sowie Bernd Fiedler. FOTO: PM

20 Bäume rund um Maulbach

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg(pm). 20 Bäume pflanzte dieser Tage die Vogel- und Naturschutzgruppe Maulbach in Zusammenarbeit mit dem Ortsbeirat. Finanziert wurden die Bäume durch die Stadt Homberg, zum überwiegenden Teil in Erfüllung von Ausgleichsmaßnahmen, zum kleineren Teil im Zusammenhang eines Gemeinschaftsprojekts der Ortsbeiräte der Stadtteile Maulbach, Appenrod und Dannenrod.

Christa Seim vom Naturschutzverein hatte die planerische Gesamtleitung übernommen. Die erste von drei Pflanzaktionen fand just an dem Tag statt, als der erste Schnee dieses Winters gefallen war. Nichtsdestotrotz gingen die Naturschützer frohgemut an die Arbeit und wurden durch den Bauhof der Stadt tatkräftig unterstützt. Bauhofmitarbeiter Volker Schneider hub mit einem Bagger die Pflanzgruben aus, in die Bernd Fiedler, Lothar Jansky, Christa und Wolfgang Seim umgehend die neuen Bäume einsetzten. Später brachten Ortsvorsteher Ralf Justus und Ortsbeiratsmitglied Manfred Frick Pfähle zum Fixieren der Bäume an.

Insgesamt 18 Obstbäume, Äpfel, Birnen, Kirschen, Zwetschgen und Mirabellen, sowie eine Robinie und eine Esche wurden gepflanzt, am Ziegenberg, auf der Himmel- steih und am Steimel sowie unterhalb des Friedhofs. Es handelt sich dabei überwiegend um Ersatz für ältere Bäume, die in den vergangenen Jahren aus verschiedenen Gründen das Zeitliche gesegnet hatte. Die Vogel- und Naturschutzgruppe möchte im kommenden Frühjahr Baumpaten für die neuen Bäume gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare