Backhausfest mit Gästen aus Franken

  • schließen

Gute Laune und strahlenden Sonnenschein gab es dieser Tage beim 30. Backhausfest in Seibelsdorf. Zur Jubiläumsveranstaltung war auch eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr aus Seibelsdorf in Franken unter der Leitung von Vorsitzendem Jürgen Stahlmann anwesend. Die Partnerschaft besteht ebenfalls schon seit 30 Jahren. Es ist ein guter Brauch, dass die Feuerwehr und die katholische Frauengemeinschaft (KfD) das Backhausfest gemeinsam ausrichten. Bereits am Freitag ging es mit dem traditionellen Haxenessen los. Im Anschluss gab es Grußworte von den Vorständen der beiden Seibelsdorfer Feuerwehren. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Eldorados.

Gute Laune und strahlenden Sonnenschein gab es dieser Tage beim 30. Backhausfest in Seibelsdorf. Zur Jubiläumsveranstaltung war auch eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr aus Seibelsdorf in Franken unter der Leitung von Vorsitzendem Jürgen Stahlmann anwesend. Die Partnerschaft besteht ebenfalls schon seit 30 Jahren. Es ist ein guter Brauch, dass die Feuerwehr und die katholische Frauengemeinschaft (KfD) das Backhausfest gemeinsam ausrichten. Bereits am Freitag ging es mit dem traditionellen Haxenessen los. Im Anschluss gab es Grußworte von den Vorständen der beiden Seibelsdorfer Feuerwehren. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Eldorados.

Am Samstag gab es zunächst Salzekuchen und nachmittags frischen Hefekuchen aus dem Backhaus. Für die jungen Besucher gab es neben der Hüpfburg noch andere Spielgeräte. Aufgrund des Erfolges im vergangenen Jahr fand wieder ein Entenrennen auf der Antrift statt. Insgesamt starteten 354 Enten sowie zwei Teilnehmer im Entenkostüm. Der Erlös des Festes kommt dem Spielplatz zugute. Die Übergabe der Preise erfolgte im Anschluss an das Wettschwimmen. Abends stand ein gemütliches Beisammensein mit Cocktails an.

Mit einem Festgottesdienst im Festzelt ging es am Sonntag weiter. Es schloss sich ein Frühschoppen an. Damit die Eltern hier in Ruhe genießen konnten, war für die Kinder das Spielmobil da, von dem gern Gebrauch gemacht wurde. Damit es keine Unterbrechung beim Feiern gab, boten die Veranstalter Erbseneintopf sowie Spezialitäten vom Grill an.

Bevor das Fest dann langsam ausklang, wurden nachmittags noch Kaffee und Kuchen angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare