Die Gewinner präsentieren im Rahmen einer Siegerehrung bei der Feuerwehr ihre Bilder. FOTO: PM
+
Die Gewinner präsentieren im Rahmen einer Siegerehrung bei der Feuerwehr ihre Bilder. FOTO: PM

Malen gegen die Langeweile

  • vonRedaktion
    schließen

Antrifttal(pm). Die sechs Finalisten des Malwettbewerbes, der von der Feuerwehr Antrifttal veranstaltet wurde, waren dieser Tage auf dem Vorplatz der Feuerwache in Ruhlkirchen eingeladen, um ihre Preise entgegenzunehmen.

Das Motto beim Malwettbewerb gegen "Corona-Langeweile" war "Unsere Feuerwehr im Einsatz" - und dazu hatten alle Kinder der Gemeinde Antrifttal im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren die Möglichkeit, ein selbst gemaltes Bild einzureichen.

Schon für die Abgabe der Bilder erhielten die kleinen Künstler jeweils eine Aufmerksamkeit in Form eines Comics zum Thema Feuerwehr. Die Bilder wurden im Anschluss der Abgabefrist gesammelt, anonymisiert und digitalisiert, um sie virtuell im Wehrführerausschuss der Gemeinde bewerten zu können.

Diese der Pandemie geschuldeten neuen Wege waren für alle Beteiligten spannend und benötigten auch etwas Zeit. Nach eingehender Beratung und den schon erfolgten Lockerungen der Pandemieauflagen durch das Land wurden die sechs Preisträger am Telefon über ihren Gewinn informiert und zur Preisverleihung im engsten Kreis unter Einhaltung der Abstandregeln zum Feuerwehstützpunkt Ruhlkirchen eingeladen. Bürgermeister Dietmar Krist sowie Gemeindebrandinspektor Sören Beyer gratulierten mit Abstand allen sichtlich begeisterten Gewinnern und übergaben mit Hilfe von Gemeindejugendfeuerwehrwart Maximilian Beyer und dem stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Thomas Grein die Überraschungspakete.

Die Bilder der Preisträger können seitdem im Gebäude der Gemeindeverwaltung besichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare