1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Antrifttal

Feuerwehr meisterte drei Einsätze

Erstellt:

Von: Hans-Juergen Bäuml

Kommentare

ant_fwOhmes01_110722_4c_1
Franz Josef Kreuter ehrte Michael Schmitt und Volker Wicker, Volker Wickert, Michael Schmitt und Andreas Pfeffer, Horst Zülch und Manfred Selzer. © Hans-Juergen Bäuml

Antrifttal-Ohmes (bl). Ihren ersten Jahresbericht als Wehrführerin der Feuerwehr Ohmes gab Anika Hill in der Dreschhalle. Im abgelaufenen Jahr gab es drei Einsätze. Die Wehr verfügt über 28 Einsatzkräfte, darunter drei Frauen. Ein Neuzugang wurde verzeichnet. Es fanden noch Übungen und Lehrgangsbesuche statt. Auch ein Grillabend stand auf dem Programm.

Die Wehrführerin berichtete aus der Ehren- und Altersabteilung, dass an den Treffen alle Aktiven teilnahmen.

Dem Jahresbericht 2021 war zu entnehmen, dass Wehrführer Lothar Hill nach 30 Jahren sein Amt abgibt. Um die Führung zu unterstützen, macht er als 2. stellvertretender Wehrführer weiter. Den Kassenbericht präsentierte Thorsten Hill. Die Kassenprüfer wurden wiedergewählt.

Gemeindebrandinspektor Sören Beyer berichtete aus den Antrifttal-Wehren von 21 Einsätzen. Darunter waren Klein-, Mittel- und Großbrände. Beim Großbrand wurden die Aktiven durch die Drehleiter der Stützpunktfeuerwehr Alsfeld unterstützt.

Im Verlauf ging Beyer auf das bevorstehende Jubiläum ein. Weiterhin teilte er mit, dass eine App die Alarmierungen unterstützt, da es gelegentlich zu Problemen beim Alarm kam. Die Lehrgänge sollten genutzt werden. Er dankte dem Verein, der Einsatzabteilung sowie der Wehrführung für die geleistete Arbeit. Er beförderte dann Steffen Lemmer zum Hauptfeuerwehrann sowie Nina Hill zur Oberfeuerwehrfrau.

Bürgermeister Dietmar Krist dankte für die Einsätze und lobte gute Lehrgangsbesuche. Er wies für den Kulturverein auf das Backhausfest hin. Das Glasfasernetz sei in Auftrag gegeben worden. Er zeichnete für 40-jährige Treue Wolfgang Freidhof und Lemmer aus.

Für den Kreisverband nahm Franz Josef Kreuter Ehrungen vor: Michael Schmitt und Volker Wicker mit Goldenem Brandschutzehrenabzeichen für 40-jährige Zugehörigkeit; Volker Wickert, Michael Schmitt und Andreas Pfeffer mit Ehrenzeichen in Silber des Bezirksverbandes; für 25 Jahre Horst Zülch, 50 Jahre Manfred Selzer.

Auch interessant

Kommentare